Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM: Gute Stimmung im deutschen Lager

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heiner Brand lobt seine Mannschaft

15.01.2011, 11:58 Uhr | dpa, dpa

Handball-WM: Gute Stimmung im deutschen Lager. Starker Auftritt bei seinem WM-Debüt: Uwe Gensheimer. (Foto: imago)

Starker Auftritt bei seinem WM-Debüt: Uwe Gensheimer. (Foto: imago)

Der Start in die Handball-WM 2011 ist gelungen. Nach dem souveränen Auftaktsieg gegen Ägypten herrscht im deutschen Handball-Lager große Zufriedenheit. Der 30:25-Erfolg ließ Trainer Heiner Brand entspannen und optimistisch auf den weiteren Turnierverlauf blicken. (WM-Blog mit Weltmeister Kurt Klühspies: Der Bundestrainer hat mich überrascht).

"Die Mannschaft hat funktioniert. Das war ein guter Turnierstart", sagte Brand. Der Respekt vor Ägypten sei groß gewesen. Daher war die Erleichterung im deutschen Lager deutlich spürbar, auch wenn der Erfolg gegen den Zweiten der Afrikameisterschaft angesichts der starken Vorrundengruppe nur als Pflichtsieg gewertet werden darf.

Anzeige

Überragender WM-Debütant

Die gute Abwehr und der überragende Linksaußen Uwe Gensheimer von den Rhein-Neckar Löwen ragten aus der Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) heraus. WM-Debütant Gensheimer holte sich aber nicht nur wegen seiner neun Treffer bei neun Versuchen ein Sonderlob vom Bundestrainer ab. "Erfreulich war, dass er 60 Minuten in der Abwehr auf der Halbposition gut gespielt hat. Er war sehr beweglich", sagte Brand. Vor der WM hatte er Gensheimer und Dominik Klein vom THW Kiel den Vorzug auf der Linksaußen-Position vor Routinier Torsten Jansen (HSV Hamburg) gegeben.

Rückraum zeigt sich treffsicher

Gegen die vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Jörn-Uwe Lommel trainierten Ägypter überzeugte auch der deutsche Rückraum. Kapitän Pascal Hens (Hamburg/5 Tore), Holger Glandorf (Lemgo/5) und Michael Kraus (Hamburg/3) leisteten sich zwar auch einige Fehlwürfe und Ballverluste, zeigten jedoch insgesamt eine Leistung, auf der man aufbauen kann. "Der Sieg gibt uns Sicherheit", sagte Kraus.

FAN total - Handball-WM 
Weltmeisterliche Gemächer

Volunteer Gordon führt Bodo in Kristianstad durch Pressebereich und die französische... Video

Schwere Gegner kommen noch

Nach einem Ruhetag steht das Spiel gegen Außenseiter Bahrain an (ab 16:00 Uhr im t-online.de-Live-Ticker). "Wir müssen auch da konzentriert zur Sache gehen. Aber ich gehe davon aus, dass wir das Spiel gewinnen werden und es nicht so viel Kraft kostet", sagte Brand mit Blick auf die weiteren schweren Aufgaben. Anschließend müssen Brands Mannen gegen Ex-Weltmeister Spanien an. Danach warten noch Titelverteidiger Frankreich und Afrikameister Tunesien. "Besonders hat mich der Kampfeswille aller Spieler überzeugt. Nicht nur durch diesen Sieg bin ich in meiner Meinung bestärkt worden, dass unser Team in diesem Turnier eine bessere Leistungen erbringen wird, als viele erwarten", sagte DHB-Präsident Ulrich Strombach.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal