Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Bitter und Heinevetter: Gemeinsam für das große Ziel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entspanntes Verhältnis trotz Konkurrenz

15.01.2011, 15:54 Uhr | sid, t-online.de, sid, t-online.de

Bitter und Heinevetter: Gemeinsam für das große Ziel. Gemeinsam für das deutsche Team: Johannes Bitter (li.) und Silvio Heinevetter. (Foto: imago)

Gemeinsam für das deutsche Team: Johannes Bitter (li.) und Silvio Heinevetter. (Foto: imago)

Wenn der eine auf dem Feld die Bälle hält, hält der andere draußen die Trinkflasche bereit - und beide halten fest zusammen. So unterschiedlich die Handball-Nationaltorhüter Johannes Bitter und Silvio Heinevetter auch sind, wissen beide, dass sie die ganz großen sportlichen Ziele nur gemeinsam erreichen können. Bei der Handball-WM in Schweden lastet großer Druck auf dem Duo, schließlich kann der Torhüter mehr als jeder andere Spieler auf dem Feld über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Da ist ein stabiles Miteinander schon die halbe Miete. (Sonntag: Deutschland - Bahrain ab 16.15 Uhr im Live-Ticker von t-online.de).

Anzeige

"Wir haben ein vollkommen entspanntes Verhältnis", sagt Bitter und will von Parallelen zum Fußball nichts wissen: "Was damals zwischen Jens Lehmann und Oliver Kahn abgelaufen ist, kann man mit unserer Situation überhaupt nicht vergleichen." Dennoch geht es auch zwischen dem Hamburger Bitter und dem Berliner Fuchs Heinevetter um nicht weniger als die Nummer eins im deutschen Tor. "Auf der Position des Torhüters habe ich überhaupt keine Probleme", sagt Bundestrainer Heiner Brand, der den Lemgoer Carsten Lichtlein als Nummer drei vorerst aus dem Kader für die Vorrunde strich.

Sport 
Wer wird Weltmeister?

Sehen wir im Moment das beste deutsche Team? Kretsche quetscht die Medienvertreter aus. Video

Heinevetter auch in den bunten Blättern

Im ersten Spiel gegen Ägypten stand Heinevetter im Tor, Bitter kam erst in der Schlussphase in die Begegnung. Im Gegensatz zum eher sachlichen Bitter verkörpert der extrovertierte Heinevetter eine ganz andere Art von Torhüter. Spektakuläre Paraden sind das Markenzeichen des 26-Jährigen, der wegen seiner Liaison mit der 19 Jahre älteren "Tatort"-Kommissarin Simone Thomalla auch schon mal in den bunten Blättern präsent ist.

Bei gegnerischen Würfen liegt Heinevetter nicht selten schräg bis waagerecht in der Luft, um die Bälle zu entschärfen. "Heine ist ein richtig guter Typ. Er ist eine Heißkiste und braucht manchmal kleine Reibereien, um sich selber noch mehr zu pushen", sagt Horst Bredemeier, Vizepräsident des Deutschen Handball-Bundes (DHB), im Gespräch mit der "Handballwoche".

Zusammen ins Spiel "reinbeißen"

Mit seiner Art und seiner Leistung hat Heinevetter großen Anteil am überraschenden Erfolg der Füchse Berlin in der Bundesliga. Bitter und Lichtlein verzichten dagegen auf spektakuläre Flugeinlagen. Sie erledigen ihren Job sachlich, auch wenn Bitter sich selbst auf dem Feld dermaßen anstacheln kann, dass er den gegnerischen Angreifer kräftig anbrüllt. Doch obwohl beide mit dem gleichen Ehrgeiz um den Platz im deutschen Tor kämpfen - während der Spiele geben sie sich gegenseitig Tipps, feuern sich an, motivieren sich und feiern die Paraden des anderen so euphorisch wie die eigenen. "Das ist doch normal. Nur so kann man im Team Erfolg haben", sagt Heinevetter, und Bitter ergänzt: "Ich mag es gerne, wenn man sich als Torhütergespann in ein Spiel so richtig reinbeißen kann."


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal