Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM: Hoher Sieg für Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland spaziert zum zweiten Sieg

16.01.2011, 16:24 Uhr | dpa, t-online.de, t-online.de, dpa

Handball-WM: Hoher Sieg für Deutschland . Christian Sprenger bejubelt einen Treffer. (Foto: Reuters)

Christian Sprenger bejubelt einen Treffer. (Foto: Reuters)

Schon vor dem Spiel ging es nur um eine Frage: Wie hoch gewinnt Deutschland gegen Bahrain? Die Antwort: sehr hoch, 38:18 (20:9) hieß es am Ende der zweiten Vorrunden-Partie bei der WM in Schweden. Wie erwartet trafen zwei Handball-Welten aufeinander, aber trotz des Leistungsunterschiedes war es ein unterhaltsames, weil schnelles Spiel mit vielen schönen Toren. Nach dem Kantersieg gegen den WM-Neuling wird es nun ernst für das DHB-Team, denn am Montag heißt der Gegner Spanien. (Experten-Blog von Weltmeister Kurt Klühspies: "Keine Angst vor den Spaniern")

Vor rund 2000 Zuschauern waren Lars Kaufmann mit neun Toren und Christian Sprenger (7) beste deutsche Werfer gegen den über weite Strecken überforderten Handball-Exoten. Gegen den Zweiten der Asienmeisterschaft baute Brand sein Team gegenüber dem Ägypten-Spiel auf einigen Positionen um und gab auch den Spielern aus der zweiten Reihe Spielpraxis. Im Tor löste Johannes Bitter zunächst Silvio Heinevetter ab.

Anzeige

Nur ein Rückstand

Gegen die Mannschaft des dänischen Trainers Ulrik Kirkely, in dessen Aufgebot lediglich ein Profi steht, lag die DHB-Auswahl nur in der ersten Minute 0:1 zurück. Danach bekam Deutschland die Begegnung schnell in den Griff und erspielte sich bis zur neunten Minute einen Vier-Tore-Vorsprung (8:4). Nach 20 Minuten stand es bereits 16:7. Dabei zeichneten sich besonders die Außen Sprenger und Dominik Klein aus. Klein hatte von Brand den Vorzug gegenüber dem im ersten Spiel überragenden Uwe Gensheimer erhalten.

Sport 
Jetzt kommen die Brocken

Die deutschen Handballer nutzen die Bahrain-Partie, um Selbst- vertrauen zu tanken. Video

Angesichts des deutlichen Vorsprungs wechselte Brand schon Mitte der ersten Halbzeit munter durch, probierte einige Dinge aus und schonte damit auch Kräfte. Bahrain war einfach zu schwach, um ein echter Prüfstein zu sein. Auch nach dem Wechsel zeigte die DHB-Auswahl einige ansehnliche Kombinationen und kam zu schönen Toren. Besonders Sprenger und Klein war die Spielfreude anzumerken.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal