Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Rhein-Neckar Löwen überrennen Magdeburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rhein-Neckar Löwen überrennen Magdeburg

15.02.2011, 21:09 Uhr | dpa, dpa

Handball: Rhein-Neckar Löwen überrennen Magdeburg. Uwe Gensheimer feiert mit den Löwen den Sieg über Magdeburg. (Foto: imago)

Uwe Gensheimer feiert mit den Löwen den Sieg über Magdeburg. (Foto: imago)

Die Rhein-Neckar Löwen besiegten in der Handball-Bundesliga den SC Magdeburg mit 38:30 (18:12). Damit unterstrichen die Löwen zwei Tage nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen die HSG Wetzlar ihren Anspruch auf einen Europacup-Platz und festigten mit 33:11 Punkten Platz vier in der Tabelle.

Die Rhein Neckar-Löwen hatten nur in den ersten Minuten Probleme mit den zunächst forsch auftretenden Gästen. Dann übernahmen sie, angetrieben vom überragenden Regisseur Olafur Stefansson, die Initiative. Während Magdeburg Probleme beim Abschluss hatte, gelang den Löwen im Angriff fast alles.

Zarko Sesum nutzte seine Einsatzchance und war mit neun Treffern erfolgreichster Werfer. Der Magdeburger Liga-Toptorjäger Robert Weber traf ebenfalls neunmal. Für den am Meniskus verletzten Welthandballer Slawomir Szmal, der noch während der Saison operiert werden muss, sollen die Löwen unbestätigten Angaben zufolge Torhüter Marcus Rominger verpflichtet haben.

Gummersbach mit Pleite in Wetzlar

Einen Rückschlag im Kampf ums internationale Geschäft musste Altmeister VfL Gummersbach hinnehmen. Gummersbach unterlag bei der HSG Wetzlar 31:34 (16:17) und hat als Tabellenachter wie Magdeburg 24:20 Zähler auf dem Konto. Wetzlar (16:28) entfernt sich durch den Heimsieg immer weiter von den Abstiegsplätzen.

Beide Teams lieferten sich eine Partie auf Augenhöhe. 15 Minuten lang führten die Gäste aus Gummersbach, danach schaffte der VfL lediglich noch mehrfach den Ausgleich. Die Entscheidung fiel zwischen der 38. und 41. Minute, als Wetzlar vom 20:20 auf 24:20 davonzog. Erfolgreichste Werfer waren Daniel Valo (7) bei den Gastgebern und Vedran Zrnic (8) beim VfL.

Sport 
"Viel zuviel zugelassen"

Magdeburgs Torjäger Robert Weber ist nach der Klatsche bei den Löwen enttäuscht. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal