Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Rhein-Neckar-Löwen besiegen Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löwen auf Kurs in Richtung Champions League

22.03.2011, 20:05 Uhr | sid, sid

Rhein-Neckar-Löwen besiegen Berlin. Karol Bielecki jubelt über den Sieg seiner Löwen. (Foto: imago)

Karol Bielecki jubelt über den Sieg seiner Löwen. (Foto: imago)

Neuen Spieler dazu gewonnen, Spiel verloren: Am Tag des spektakulären Transfer-Coups musste Handball-Bundesligist Füchse Berlin im Kampf um einen Champions-League-Platz einen Rückschlag hinnehmen: Nur wenige Stunden nach der Verpflichtung des ehemaligen spanischen Weltmeisters Iker Romero zur neuen Saison verlor der Hauptstadt-Klub knapp mit 32:33 (16:16) beim direkten Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen.

Die Badener verdrängten damit die Füchse von Tabellenplatz drei, der zur direkten Teilnahme an der Königsklasse berechtigt. Vor 7314 Zuschauern in Mannheim waren Bjarte Myrhol und Nationalspieler Uwe Gensheimer mit jeweils sieben Treffern die besten Löwen-Werfer. Markus Richwien sowie Michal Kubisztal, die ebenfalls siebenmal einnetzten, trafen am besten für die Berliner.

Heinevetter lässt sich auswechseln

In der ersten Halbzeit der temporeichen Partie zogen die Berliner zwei Tage nach der bitteren Heimschlappe gegen Spitzenreiter HSV Hamburg auf vier Treffer davon. Doch angeführt vom nervenstarken Siebenmeterschützen Gensheimer kämpften sich die Gastgeber heran. Nach dem Wechsel forcierten die Rhein-Neckar Löwen ihr Spiel über den Kreis und zogen nach dem 22:22-Zwischenstand erstmals auf vier Tore davon. Berlins Nationalkeeper Silvio Heinevetter ließ sich entnervt auswechseln.

Turbulente Schlussphase

Sieben Sekunden vor Schluss gelang Füchse-Torjäger Alexander Petersson noch der Treffer zum 32:33-Anschluss, doch die Badener blieben cool. Im Tor der Löwen gab Welthandballer Slawomir Szmal nach mehrwöchiger Pause wegen einer Knieverletzung ein gelungenes Comeback. Der Pole ersetzte ab der 17. Minute den glücklosen Ex-Weltmeister Henning Fritz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017