Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Flensburg legt Grundstein für Viertelfinal-Einzug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Teams halten sich schadlos

28.03.2011, 12:25 Uhr | dpa, sid

Handball: Flensburg legt Grundstein für Viertelfinal-Einzug. Dan Beutler jubelt über den Sieg gegen Pick Szeged. (Foto: imago)

Dan Beutler jubelt über den Sieg gegen Pick Szeged. (Foto: imago)

Die deutschen Mannschaft gehen im Europa-Cup im Gleichschritt in Richtung nächste Runde. Die SG Flensburg-Handewitt und der THW Kiel stehen mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Die Flensburger gewannen ihr Achtelfinal-Hinspiel dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit beim ungarischen Pokalsieger Pick Szeged 27:26 (9:12) und verschafften sich somit eine hervorragende Ausgangslage.

Titelverteidiger THW Kiel gewann sein Achtelfinal-Hinspiel beim dänischen Vizechampion KIF Kolding 36:29 (17:16). Das Erreichen der nächsten Runde dürfte für den THW nur noch eine Formsache sein.

Kiel mit starkem Schlussspurt

Die Kieler leisteten sich besonders im ersten Durchgang einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr. Zudem wurden im Angriff einige Chancen leichtfertig vergeben. Erst Mitte der zweiten Halbzeit setzten sich die Gäste etwas ab (25:21/45. Minute). In der Schlussphase bauten die Kieler ihren Vorsprung immer weiter aus.

Flensburg mit Stotterstart

Die Zuschauer in der ausverkauften Halle Varosi Sportcsarnok in Szeged sahen einen zähen Beginn der Partie. Erst nach rund fünf Minuten gelang dem Flensburger Jacob Heinl der erste Treffer der Begegnung. Die Gäste erspielten sich in der Folge eine 4:3-Führung, danach aber bekam Pick Szeged das Geschehen zunehmend in den Griff und zog bis zur 17. Minute auf 7:4 davon. Vor allem der kurzfristige Ausfall von SG-Abwehrchef Tobias Karlsson machte sich deutlich bemerkbar.

Beutler hält den Sieg fest

Im zweiten Durchgang zeigte Flensburg dann von Beginn an mehr Engagement. Allerdings dauerte es bis zur 49. Minute, ehe die zu diesem Zeitpunkt sogar in Unterzahl spielende SG wieder in Führung (21:20) ging. Am Ende hatten es die Flensburger auch Torwart Dan Beutler zu verdanken, dass es zu einem knappen Erfolg reichte.

Gummersbach feiert Kantersieg

Der VfL Gummersbach steht im Europacup der Pokalsieger vor dem Einzug ins Halbfinale. Der VfL feierte im Viertelfinal-Hinspiel in der heimischen Eugen-Haas-Halle einen 44:25 (23:11)-Kantersieg gegen den norwegischen Vertreter Elverum Handball Herrer. Vor 1617 Zuschauern war Vedran Zrnic mit neun Treffern bester Werfer des VfL. Torhüter Goran Stojanovic glänzte mit 21 Paraden. Die Gäste hielten nur bis zur 20. Minute mit. Da führte Gummersbach mit 11:9. Mit zehn Toren in Folge setzten sich die Gastgeber aber bis zur 26. Minute auf 21:9 ab.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal