Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: HSV und Flensburg ziehen ins Viertelfinale ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball - Europapokal  

HSV und Flensburg stehen im Viertelfinale

04.04.2011, 12:45 Uhr | sid, dpa

Handball: HSV und Flensburg ziehen ins Viertelfinale ein. Torsten Jansen zeigt eine überzeugende Leistung gegen Valladolid. (Foto: imago)

Torsten Jansen zeigt eine überzeugende Leistung gegen Valladolid. (Foto: imago)

Bundesliga-Tabellenführer HSV Hamburg hat sich mit einer konzentrierten Leistung beim spanischen Vertreter BM Valladolid für das Viertelfinale der Handball-Champions-League qualifiziert. Mit einem Sechs-Tore-Vorsprung im Rücken spielten sie einen 35:33-Sieg heraus und zogen souverän in die Runde der letzten Acht ein. Die SG Flensburg-Handewitt tat es den Hamburgern kurz darauf gleich.

Mit 33:20 (18:8) deklassierten die Flensburger im Achtelfinal-Rückspiel Ungarns Vizemeister SC Pick Szeged. Vor Wochenfrist hatten die Schleswig-Holsteiner in der Ferne knapp gewonnen. Bester Werfer der Norddeutschen war Anders Eggert mit 14 Treffern.

Hamburg auch ohne Weltmeister stark

Vor 6200 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Pabellón Polideportivo Pisuerga begannen die Hanseaten auch ohne ihren wegen Achillessehnenproblemen verletzten Kapitän Guillaume Gille so stark wie im Hinspiel. Mit abgeklärtem Offensivspiel ging die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb schnell mit drei Toren zum 10:7 in Führung, die bis zur Pause gehalten wurde.

HSV dreht Rückstand

In den zweiten 30 Minuten präsentierten sich die Spanier deutlich aggressiver und treffsicherer: Eine Viertelstunde vor Schluss führten sie mit zwei Toren (27:25) und machten sich sogar Hoffnungen auf eine Aufholjagd.

Besonders der norwegische Linksaußen des Tabellenfünften der spanischen Liga, Havard Tvedten, zeigte sich mit neun Treffern als Antreiber. Er verwandelte allein sechs Siebenmeter. Doch auch in Unterzahlsituationen ließ der HSV nicht nach und punktete mit starken Rückraumaktionen. Torsten Jansen bot eine glänzende Leistung und erzielte acht Treffer.

Flensburg lässt nichts anbrennen

Für die Zuschauer in der ausverkauften Campushalle in Flensburg war es ein entspanntes Vergnügen über 60 Minuten. Die von Szeged angekündigte Sensation deutete sich nicht einmal in Ansätzen an. Bereits nach einer halben Stunde dominierte die SG die Gäste nach Belieben und hatte zur Pause sogar ein Zehn-Tore-Polster herausgespielt.

Herausragend dabei agierte Torhüter Dan Beutler, der allein zwei Siebenmeter in der ersten Halbzeit hielt und sich danach zeitweise schonen durfte. Der Däne Thomas Mogensen gab nach zweieinhalb Monaten Pause sein Comeback. Die Ungarn waren in der Schlussphase nur noch um Schadensbegrenzung bemüht, agierten dabei aber immer ruppiger. So wurde Maxim Butenko nach einem unfairen Rempler in der 44. Minute vom Platz gestellt.

Gummersbach im Halbfinale der Pokalsieger

Titelverteidiger VfL Gummersbach ist ohne Mühe ins Halbfinale des Handball-Europacups der Pokalsieger eingezogen. Der VfL kam nach seinem 44:25-Kantersieg im Hinspiel beim norwegischen Vertreter Elverum Handball Herrer zu einem 37:33 (16:17)-Erfolg.

Trio im EHF-Halbfinale

Lemgo besiegte im EHF-Pokal zum zweiten Mal binnen Wochenfrist Angstgegner Ademar Leon und erreichte durch ein 30:25 im Viertelfinal-Rückspiel erneut die Vorschlussrunde. Im Hinspiel in Spanien hatten die Ostwestfalen mit 31:27 gewonnen. Mögliche nächste Kontrahenten sind Frisch Auf Göppingen und der TV Großwallstadt.

Die Schwaben verloren ihr Rückspiel bei Gorenje Velenje in Slowenien zwar mit 22:26, zehrten aber vom komfortablen 33:20-Heimsieg. Fünf Tage nach dem Bundesliga-Coup in Kiel machte Großwallstadt durch einen 25:22-Erfolg in Elsenfeld die 31:32-Niederlage im Hinspiel gegen Saint-Raphaël HB aus Frankreich wett. Für die Mainfranken ist der Einzug ins Halbfinale der größte Erfolg seit dem Gewinn des City Cups im Jahr 2000.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal