Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Heiner Brand lobt Fast-Nachfolger Heuberger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brand ist begeistert von Fast-Nachfolger Heuberger

05.07.2011, 16:26 Uhr | sid, t-online.de

Handball: Heiner Brand lobt Fast-Nachfolger Heuberger. Heiner Brand (re.) und sein bisheriger Co-Trainer Martin Heuberger in bester Laune. (Foto: imago)

Heiner Brand (re.) und sein bisheriger Co-Trainer Martin Heuberger in bester Laune. (Foto: imago)

Die endgültige Entscheidung steht noch aus, doch es gibt kaum noch Zweifel daran, dass Martin Heuberger neuer Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft wird. Der bisherige Bundestrainer Heiner Brand hält große Stücke auf seinen langjährigen Co-Trainer. "Er hat großen Handball-Sachverstand, wie er das Spiel sieht, wie er die Personen auf dem Spielfeld analysiert", sagte Brand dem Internetportal "news.de".

Leicht wird es nicht, in Brands Fußstapfen zu treten. "Tatsache ist, dass es die erfolgreichste Ära war, die es je im deutschen Handball gab", sagte Brand selbst über seine Zeit. Mit dem Gummersbacher Urgestein auf der Trainerbank holten die deutschen Handballer Gold bei der EM 2004 und der Heim-WM 2007. Der Schlüssel zum Erfolg sei, seinen eigenen Weg zu gehen und einen eigenen Stil zu finden. "Es wird keine Fortsetzung der Arbeit von Heiner Brand geben", sagte der 58-Jährige, der am 30. Juni nach 14 Jahren als Bundestrainer abgetreten war.

Brand malt den Teufel nicht an die Wand

Die vergangenen beiden Jahre seien aber nicht mehr "zufriedenstellend" verlaufen. Bei der EM 2010 und der WM 2011 reichte es nur zu Platz zehn bzw. elf. Für Brand aber kein Grund zur Panik: "So dramatisch, wie es anhand der Platzierungen dargestellt wurde, ist die Situation nicht." Frankreich außen vorgelassen, sei der Abstand zu den übrigen Teams nicht groß.

In seiner neuen Funktion im DHB will Brand dazu beitragen, die Erfolgsaussichten bei künftigen Großereignissen wieder zu verbessern. "Wir wollen letztlich bewirken, dass auch von Seiten des Verbandes noch bessere Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass Nachwuchsspieler in der Bundesliga und später möglicherweise in der Nationalmannschaft zum Einsatz kommen", sagte der Weltmeister von 1978.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017