Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Füchse unterliegen Atletico Madrid in der Handball-Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Füchse unterliegen Atletico Madrid in der Königsklasse

24.10.2011, 12:42 Uhr | dpa

Füchse unterliegen Atletico Madrid in der Handball-Champions League. Torwart Silvio Heinevetter ist nach der Champions-League-Pleite enttäuscht. (Quelle: dpa)

Torwart Silvio Heinevetter ist nach der Champions-League-Pleite enttäuscht. (Quelle: dpa)

Die Füchse Berlin haben in der Handball-Champions-League die erste Niederlage kassiert. Der Hauptstadtklub verlor gegen Atletico Madrid mit 33:37 (15:17) und verpasste gegen den Vorjahresfinalisten eine Überraschung. Der deutsche Meister HSV Hamburg hat seine weiße Weste indes bewahrt. Die Hanseaten siegten bei RK Cimos Koper aus Slowenien mit 24:23 (17:10).

Der Hauptstadtklub verlor seine Partie hingegen. Mit steigender Spielzeit wurde die Klasse des spanischen Favoriten spürbar, der in dem Mazedonier Kiril Lazarov (sechs Tore) seinen besten Torschützen hatte. Für die Füchse trafen Bartlomiej Jaszka mit zehn Toren und Sven-Sören Christophersen mit fünf Treffern am häufigsten.

Madrilenen nutzen Fehler der Füchse aus

Beide Teams boten den 8673 Zuschauern eine attraktive und temporeiche Partie. Die Spanier lauerten mit ihrer offensiven 5:1-Deckung auf Fehler der Berliner. Die Berliner taten ihnen das ein oder andere Mal den Gefallen und leisteten sich Ballverluste, die das Weltklasse-Team aus der spanischen Hauptstadt zu schnellen Gegenstößen nutzte.

Füchse-Torwart Silvio Heinevetter hatte jedoch einen glänzenden Tag erwischt und entschärfte allein in der ersten Hälfte sieben gefährliche Torchancen. Im Angriff bewiesen die Füchse zudem Zug zum Tor, so dass sie Atletico im ersten Abschnitt nicht entscheidend davonziehen ließen.

Nach dem 15:17 zur Pause baute Madrid den Vorsprung aber systematisch auf sieben Treffer aus. Beim 28:31 keimte kurz noch einmal Hoffnung für die Füchse, doch die cleveren Gäste ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

HSV gibt deutliche Führung fast aus der Hand

Der HSV Hamburg feierte indes den vierten Sieg im vierten Spiel. Matchwinner gegen RK Cimos Koper aus Slowenien war Torhüter Dan Beutler, der kurz vor Schluss den Ausgleich verhinderte. Die Hamburger wollten vor 3000 Zuschauern in der kleinen Sportna Dvorana Bonifika Arena schon früh für klare Verhältnisse sorgen. Ausgehend von einer stabilen Deckung konnte sich die Mannschaft von Trainer Per Carlén bis zur zehnten Minute auf 7:2 absetzen.

Angesichts der klaren Führung schalteten die Hanseaten zu Beginn der zweiten Hälfte zwei Gänge zurück und brachten sich damit selbst in Bedrängnis. Gerade zwei Tore erzielte der HSV bis zur 48. Minute. Koper nutzte die Nachlässigkeiten der Gäste und glich rund zehn Minuten vor Schluss sogar zum 19:19 aus. Am Ende war es der für den keinesfalls schwachen Johannes Bitter eingewechselte Beutler, der mit einem gehaltenen Siebenmeter sowie einer Parade wenige Sekunden vor dem Abpfiff seinem Team zwei Punkte rettete.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal