Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Füchse Berlin stecken zweite Niederlage in der Champions League ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bruch im Spiel der Füchse nach Jaszka-Aus

16.11.2011, 21:35 Uhr | dpa

Handball: Füchse Berlin stecken zweite Niederlage in der Champions League ein. Kein Durchkommen: Der Berliner Iker Romero (Mitte) versucht sein Glück gegen zwei Ungarn. (Quelle: dpa)

Kein Durchkommen: Der Berliner Iker Romero (Mitte) versucht sein Glück gegen zwei Ungarn. (Quelle: dpa)

Die Füchse Berlin haben auf dem Weg ins Achtelfinale der Handball-Champions-League einen Rückschlag erlitten. Der Bundesligist verlor mit 24:29 (13:15) gegen den ungarischen Top-Klub MKB Veszprem. Vor rund 7000 Zuschauern in der Berliner Max-Schmeling-Halle erzielte Torsten Laen (5) die meisten Treffer für die Füchse, die ihre zweite Niederlage im fünften Spiel der Königsklasse kassierten. Bei Veszprem war Mirsad Terzic (7) am erfolgreichsten.

Die Berliner begannen stark. Mit ihrem Tempohandball stellten sie die Ungarn immer wieder vor Probleme. Nach zehn Minuten führten die Gastgeber mit 4:2. Nach der Verletzung von Spielmacher Bartlomiej Jaszka (18./Pferdekuss) gab es jedoch einen Bruch im Spiel der Füchse. In der zweiten Halbzeit kam Berlin zwar noch einmal heran, doch Veszprem war an diesem Tag einfach das bessere Team.

Schweigeminute für Methe-Brüder

Die Gäste haben mit dem vierten Saisonsieg in der Champions League nun beste Chancen auf den Achtelfinale-Einzug. Überragender Mann auf dem Feld war der kroatische Nationaltorhüter Mirko Alilovic in Diensten der Ungarn.

Vor der Partie verzichteten die Gastgeber auf das übliche Show-Programm. Mit einer Schweigeminute ehrten beide Mannschaften und die Zuschauer die am vergangenen Freitag tödlich verunglückten Schiedsrichter Bernd und Reiner Methe.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal