Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-EM: Deutschland feiert ersten Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland feiert ersten Sieg bei der EM

17.01.2012, 19:52 Uhr | sid

Handball-EM: Deutschland feiert ersten Sieg  . Lars Kaufmann wirft auf den Kasten Mazedoniens. (Quelle: dapd)

Lars Kaufmann wirft auf den Kasten Mazedoniens. (Quelle: dapd)

Handball-Deutschland kann aufatmen: Bei der EM in Serbien zitterte sich das DHB-Team in einer umkämpften Partie beim 24:23 (12:12) gegen Mazedonien zum Sieg und verhinderte das vorzeitige EM- und Olympia-Aus. Die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger kann somit die Hauptrunde noch aus eigener Kraft erreichen und dort das Ticket für ein Olympisches Qualifikationsturnier lösen. Zum Einzug in die zweite Turnierphase genügt der Auswahl des DHB am Donnerstag (ab 18.00 Uhr im t-online.de Live-Ticker) gegen Rekord-Europameister Schweden ein Punktgewinn.

Bester deutscher Werfer gegen die international zweitklassigen Mazedonier war Lars Kaufmann mit sechs Toren. Den entscheidenden Treffer erzielte Uwe Gensheimer eine Minute vor dem Ende.

Mazedonier skandieren: "Deutschland, Deutschland - Auf Wiedersehen"

Die fast ausschließlich mazedonischen Fans in der mit 4800 Zuschauern ausverkauften Cair-Arena empfingen die deutsche Mannschaft mit den Sprechchören "Deutschland, Deutschland - Auf Wiedersehen". Doch die DHB-Auswahl ließ sich von der der hitzigen Atmosphäre in der Anfangsphase nicht beeindrucken und ging schnell mit 3:0 in Führung (4.).

Doch der Vorsprung gab nicht die notwendige Sicherheit, es schlichen sich immer wieder Fehler ins Spiel der Heuberger-Truppe ein. So ging Mazedonien in der 16. Minute erstmals in Führung (6:7). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit machten sich dann aber die beiden Umstellungen von Heuberger im Gegensatz zur Auftaktniederlage gegen Tschechien (24:27) bezahlt. Der Flensburger Kaufmann übernahm die Position von Kapitän Pascal Hens im linken Rückraum, der Lemgoer Carsten Lichtlein rückte für den Berliner Silvio Heinevetter zwischen die Pfosten.

Kaufmann hielt das deutsche Team mit vier Toren bis zur Pause im Spiel, Lichtlein bügelte einige Fehler der Abwehr aus, die es nicht schaffte, die Anspiele des mazedonischen Topstars Kiril Lazarov an den Kreis zu verhindern. Nach der über weite Strecken desolaten Angriffsleistung gegen die Tschechen hatten die DHB-Verantwortlichen mehr Ruhe und Konzentration gefordert. Dies gelang in der ersten Halbzeit in Ansätzen. "Wir haben Steigerungspotenzial in allen Bereichen", hatte DHB-Manager und Ex-Bundestrainer Heiner Brand vor der Begegnung erklärt.

Nicht hochklassig aber spannend

Auch nach dem Wechsel entwickelte sich ein Kampfspiel, angeheizt von den hitzigen Zuschauern. Immer wieder mussten die isländischen Schiedsrichter das Spiel unterbrechen, da Feuerzeuge und Münzen vom mazedonischen Anhang aufs Feld flogen.

Mazedonien ging nach leichten Ballverlusten der deutschen Mannschaft in der 40. Minute erstmals mit zwei Toren in Führung (17:15), doch in der wenig hochklassigen Partie kämpfte sich der Europameister von 2004 wieder zurück. Während Hens weiter auf der Bank schmorte, glich Kaufmann in der 43. Minute wieder aus.

Rote Karte für Roggisch

In der spannenden Schlussphase musste das deutsche Team ohne Abwehrchef Oliver Roggisch auskommen, der in der 50. Minute nach der dritten Zeitstrafe die Rote Karte sah. Bei der EM werden noch zwei Tickets für ein olympisches Qualifikationsturnier vergeben. Die DHB-Auswahl hat in ihrer Geschichte noch nie die Teilnahme an den Olympischen Spielen verpasst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017