Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Prozess: Schwenker und Serdarusic freigesprochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-Prozess: Schwenker und Serdarusic freigesprochen

26.01.2012, 11:23 Uhr | sid, dpa

Handball-Prozess: Schwenker und Serdarusic freigesprochen. Uwe Schwenker (li.) und der ehemalige Trainer Zvonimir Serdarusic sind freigesprochen worden. (Quelle: dapd)

Uwe Schwenker (li.) und der ehemalige Trainer Zvonimir Serdarusic sind freigesprochen worden. (Quelle: dapd)

Das Kieler Landgericht hat die früheren THW-Kiel-Verantwortlichen Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic vom Vorwurf des Betrugs und der Untreue freigesprochen. "Wir sind nicht von der Schuld der Angeklagten überzeugt, aber auch nicht von der Unschuld", sagte der Vorsitzende Richter Matthias Wardeck.

Klar sei aber: Das Champions-League-Finale habe nach glaubwürdigem Expertenurteil unter "sportlich korrekten Bedingungen" stattgefunden und sei "nicht manipuliert worden". Es sei ein reiner Indizienprozess gewesen, sagte der Richter. Die Staatsanwaltschaft sprach von einem "gut begründeten Urteil" und will erst nach Sichtung der Niederschrift überlegen, ob sie Revision einlegen wird.

Verfahren dauert mehr als vier Monate

Ohne stichhaltige Beweise könne man keinen Angeklagten verurteilen. Die Staatsanwaltschaft hatte die Straftatbestände der Bestechung im geschäftlichen Verkehr, des Betrugs und der Untreue als erfüllt angesehen. Sie warf Schwenker und Serdarusic vor, unter Mithilfe des kroatischen Mittelsmannes Nenad Volarevic die Schiedsrichter des Finales der Champions League 2007 gegen die SG Flensburg-Handewitt bestochen zu haben.

Handball - Video 
Rekord: Kiel gewinnt auch in Gummersbach

Seit 18 Spielen ist der THW nun schon ungeschlagen. Video

Oberstaatsanwalt Axel Goos hatte daher für Schwenker (18 Monate) und Serdarusic (17 Monate) Freiheitsstrafen auf Bewährung sowie Geldbußen in Höhe von 25.000 bzw. 15.000 Euro gefordert. Das Gerichtsverfahren mit 19 Prozesstagen dauerte mehr als vier Monate, in denen 17 Zeugen befragt wurden.



Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal