Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Füchse Berlin treffen in der Champions League auf den HSV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsches Duell in der Champions League

28.02.2012, 15:56 Uhr | dapd, dpa

Handball: Füchse Berlin treffen in der Champions League auf den HSV.  (Quelle: dapd)

Die Füchse Berlin treffen in der Champions League auf den Hamburger SV (Quelle: dapd)

Lospech für die deutschen Handball-Teams im Achtelfinale der Champions League: Die Füchse Berlin und der deutsche Meister HSV Hamburg kämpfen im direkten Aufeinandertreffen um den Einzug ins Viertelfinale. Dies ergab die Auslosung in Kopenhagen.

"Es ist eine große Ehre, gegen den deutschen Meister im Achtelfinale anzutreten. Die Füchse haben sich diesen Traum hart erkämpft. Wir sind krasser Außenseiter, aber in jedem Spiel gibt es eine Chance", sagte Füchse-Präsident Frank Steffel.

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte für Berlin

Der Hauptstadtklub hatte sich in der Partie zuvor mit einem mühevollen 28:27-Sieg gegen Bjerringbro-Silkeborg aus Dänemark für das Achtelfinale qualifiziert. Der Einzug in die Runde der letzten 16, bei der ersten Teilnahme in der Königsklasse, ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte der Füchse.

HSV-Trainer Häusler erwartet Duell auf Augenhöhe

Beim HSV reagierte man dagegen weniger erfreut auf die Auslosung. "Natürlich hätten wir uns ein anderes Los gewünscht. Deutsche Duelle in dieser ersten K.o.-Runde sind immer schade, für die Vereine und auch für den deutschen Handball allgemein", erklärte Geschäftsführer Christoph Wendt. Trainer Jens Häusler erwartet ein Duell auf Augenhöhe: "Jedes Los hätte seine Vorzüge und seine Nachteile gehabt. Der Vergleich mit den Füchsen Berlin wird mit Sicherheit mindestens genauso spannend werden wie in der Bundesliga."

Favoritenrolle für den THW Kiel

Rekordmeister THW Kiel erwischte dagegen eine lösbare Aufgabe. Die in der Bundesliga ungeschlagenen Hanseaten treffen auf den polnischen Meister Wisla Plock. Der THW Kiel hat hierfür aber sein Heimrecht mit Plock tauschen müssen. Da die heimische Sparkassen-Arena wegen der Show "Holiday on Ice" während des Rückspiel-Zeitraums vom 21. bis 25. März belegt ist, empfängt der THW die Polen zwischen dem 14. und 18. März.

Vorteil des zweiten Spiels vor eigener Kulisse verloren

Kiel hatte als Gruppensieger gegen den Gruppenvierten eigentlich der vermeintliche Vorteil des zweiten Spiels vor eigener Kulisse zugestanden. "Wir bedanken uns ausdrücklich bei der EHF und bei Wisla Plock für ihre Kooperation, um dieses Problem unkompliziert zu lösen", sagte THW-Geschäftsführerin Sabine Holdorf-Schust.

Die Achtelfinal-Partien im Überblick:

Füchse Berlin - HSV Hamburg
Wisla Plock - THW Kiel
Montpellier AHB - FC Barcelona
Kadetten Schaffhausen - Atlético Madrid
Ademar León - MKB Veszprem
KS Vive Kielce - RK Cimos Koper
Metalurg Skopje - Croatia Zagreb
IK Sävehof - AG Kopenhagen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal