Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Füchse Berlin demontieren Hildesheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-Bundesliga  

Füchse Berlin demontieren Hildesheim

11.03.2012, 19:59 Uhr | dpa, dapd, sid

Füchse Berlin demontieren Hildesheim. Ivan Nincevic bejubelt einen Treffer. (Quelle: imago)

Ivan Nincevic bejubelt einen Treffer. (Quelle: imago)

Die Handball-Füchse aus Berlin bleiben auf Champions-League-Kurs. Der Hauptstadtklub gewann in einer einseitigen Partie gegen Schlusslicht Eintracht Hildesheim mit 36:18 (21:12) und festigte Rang zwei hinter Spitzenreiter THW Kiel. Beim höchsten Sieg in der Berliner Erstliga-Historie gegen schwache Niedersachsen waren Ivan Nincevic mit neun und Kapitän Torsten Laen mit sieben Treffern die besten Berliner Torschützen.

Sport 
Kiel auf den Spuren von Klopp: "M-Wort" ist tabu

Dominik Klein bleibt mit dem THW Kiel auf Titelkurs. Video

In der Tabelle rangieren die Berliner mit 40:8 Punkten weit hinter Kiel (48:0), aber drei Zähler vor der SG Flensburg-Handewitt (37:11).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal