Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Kretzschmar sagt HSV ab: Kein Sportdirektor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kretzschmar sagt HSV ab: Kein Sportdirektor

08.05.2012, 20:13 Uhr | dpa

Kretzschmar sagt HSV ab: Kein Sportdirektor. Stefan Kretzschmar (r) hat nach langem Überlegen dem HSV Hamburg einen Korb gegeben.

Stefan Kretzschmar (r) hat nach langem Überlegen dem HSV Hamburg einen Korb gegeben. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der ehemalige Handball-Nationalspieler Stefan Kretzschmar will nicht Sportdirektor beim Bundesligisten HSV Hamburg werden. Der 39-Jährige will weiterhin im Aufsichtsrat des Zweitligisten SC DHfK tätig sein.

"Ich bleibe hier, weil ich glaube, dass die 1. Bundesliga in Leipzig machbar ist. Und da draußen gibt's noch viele Leute, die ich dafür begeistern will", sagte Kretzschmar dem Internetportal "bild.de". Das HSV-Angebot sei "schon sehr lukrativ" gewesen. "Ich habe länger nachgedacht", sagte der 219-fache Nationalspieler. Er ist derzeit auch Experte beim TV-Sender Sport.1.

Der letztjährige Meister HSV ist in der Bundesliga derzeit nur Vierter und muss um einen Platz in der Champions League bangen. Beim Final Four um den DHB-Pokal war die Mannschaft im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger THW Kiel ausgeschieden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017