Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Die Berliner Füchse sind fast am Ziel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Füchse nehmen Kurs auf die Champions League

19.05.2012, 20:56 Uhr | sid, dpa

Handball: Die Berliner Füchse sind fast am Ziel. Berlins Sven-Sören Christophersen setzt sich gegen den Balinger Daniel Sauer durch. (Quelle: imago)

Berlins Sven-Sören Christophersen setzt sich gegen den Balinger Daniel Sauer durch. (Quelle: imago)

Die Füchse Berlin haben einen weiteren Schritt zur Teilnahme an der Champions League gemacht. Der Hauptstadtklub gewann mit 26:21 (15:11) bei der HBW Balingen-Weilstetten und festigte damit den dritten Tabellenplatz in der Bundesliga, der zur direkten Qualifikation zur Königsklasse berechtigt. Vor den beiden noch ausstehenden Saisonspielen haben die Berliner einen Punkt Vorsprung auf den bereits entthronten Meister HSV Hamburg, der allerdings nach dem Sieg in Wetzlar schon ein Spiel mehr auf dem Konto hat.

Ivan Nincevic (5/3 Siebenmeter) erzielte die meisten Treffer der Berliner, die im 32. Liga-Spiel den 24. Sieg feierten. Bei Balingen traf Dennis Wilke (5/4) am besten.

Handball - Videos 
"Wir sind sehr zufrieden mit dem vierten Platz"

HSV-Spieler Lindberg freut sich über den Sieg gegen Wetzlar. Video

Doppelte Zeitstrafe gegen Nationaltorhüter Heinevetter

In der Anfangsphase sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Nach zehn Minuten stand es 4:3 für die Gastgeber, die zu diesem Zeitpunkt nach zwei Zeitstrafen sogar in doppelter Unterzahl spielen mussten. Der Tabellendritte nutzte diesen Vorteil jedoch nicht. Erst von der 20. Minute an zogen die Berliner davon. Nach vier Toren in Serie führten sie mit 11:7 (23. Minute).

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren Moral und verkürzten den Rückstand bis auf ein Tor (17:18/40.). Doch die Berliner ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und spielten ihre Routine aus. Selbst eine doppelte Zeitstrafe gegen Nationaltorhüter Silvio Heinevetter (50.) überstanden die Gäste, die den zehnten Auswärtssieg dieser Spielzeit einfuhren.

HSV legt in Wetzlar vor

Konkurrent HSV Hamburg wahrte im vorletzten Saisonspiel seine theoretische Chance, sich als Tabellendritter noch direkt für die Champions League zu qualifizieren. Beim 28:26 (13:9)-Erfolg bei der HSG Wetzlar war Hans Lindberg (11 Tore) bester HSV-Werfer. Die Gastgeber, die bei 19:45 Zählern weiter um den Klassenerhalt bangen müssen, hatten ihren erfolgreichsten Torschützen in Adnan Harmandic (7).

Wetzlar verpasste derweil einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf und musste zusehen, wie der Bergische HC den Abstand verkürzte. Der Aufsteiger aus Solingen feierte vier Tage nach der Entlassung von Trainer Hans-Dieter Schmitz einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TV Hüttenberg gewann der BHC mit 28:25 (11:10) und verdrängte den Mitaufsteiger von Platz 16. Zwei Spiele vor Saisonende trennen beide Teams noch zwei Punkte von Nichtabstiegsplatz 15, den derzeit Wetzlar inne hat.

Großwallstadt feiert den Klassenerhalt

Derweil machte die TV Großwallstadt durch einen souveränen 35:20 (17:12)-Sieg über Absteiger Eintracht Hildesheim den Klassenverbleib perfekt. Michael Spatz hatte daran mit neun Toren einen entscheidenden Anteil.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal