Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Kiel träumt weiter vom Triple

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kiel zieht ins Champions-League-Finale ein

26.05.2012, 17:16 Uhr | dpa

Handball: Kiel träumt weiter vom Triple. Kiels bester Torschütze gegen Berlin: Filip Jicha. (Quelle: dpa)

Kiels bester Torschütze gegen Berlin: Filip Jicha. (Quelle: dpa)

Der THW Kiel hat nach dem Gewinn von Meisterschaft und DHB-Pokal auch das Finale in der Handball-Champions-League erreicht und das ersehnte Triple zum Greifen nah. Beim Final-Four-Turnier in Köln gewann der deutsche Rekordmeister im Halbfinale das dramatische Bundesliga-Duell gegen die Füchse Berlin mit 25:24 (15:12). Vor 20.000 Zuschauern warf Filip Jicha (11/4) die meisten Tore für die national unbesiegten Kieler. Beim Königsklassen-Neuling Füchse Berlin traf Alexander Petersson sieben Mal.

Im Endspiel trifft Kiel auf Atletico Madrid. Die Spanier setzten sich gegen AG Kopenhagen mit 25:23 (12:15) durch. Kiril Lazarov traf elfmal für Madrid. Bei den Dänen warf Niclas Ekberg fünf Tore.

Füchse mit toller Aufholjagd

"Wir sind aufgeregt, aber nicht nervös", sagte Berlins Trainer Dagur Sigurdsson vor der Partie. Doch zunächst schien sich sein Team in der elektrisierten Atmosphäre nicht zurecht zu finden. Die endspielerfahrenen Kieler ließen die Füchse mit ihrer aggressiven Abwehr und den starken Paraden von Torhüter Thierry Omeyer nicht zur Entfaltung kommen. Die Ballgewinne nutzte der ungeschlagene Bundesliga-Erste zu Tempogegenstößen. Zudem war der wurfgewaltige Rückraum um den früheren Welthandballer Filip Jicha nicht zu stoppen.

So überrannte der Meister die Berliner und setzte sich von 2:0 (3.) über 8:3 (13.) bis auf 11:5 (18.) ab. Dann aber fingen sich die Füchse. Mit Petr Stochl im Tor für den glücklosen Silvio Heinevetter startete der Bundesliga-Dritte seine Aufholjagd, verkürzte auf 14:15 (36.) und glich sechs Minuten vor Schluss beim 23:23 erstmals aus. Danach lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, das der THW Kiel aufgrund der größeren individuellen Klasse seiner Spieler gewann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017