Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Turnier in Katar: THW hat nächsten Titel im Blick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turnier in Katar: THW hat nächsten Titel im Blick

26.08.2012, 13:45 Uhr | dpa

Turnier in Katar: THW hat nächsten Titel im Blick. Alfred Gislason will beim Turnier in Doha die Mannschaft weiter verbessern.

Alfred Gislason will beim Turnier in Doha die Mannschaft weiter verbessern. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Siegen, packen, fliegen: Der THW Kiel hat seine nationale Dominanz verlängert und sucht neue Herausforderungen im Ausland. Nach dem überlegenen 34:25 beim VfL Gummersbach zum Auftakt der Handball-Bundesliga düste der deutsche Rekord-Champion ab zur Club-WM nach Doha.

Im Wüstenstaat Katar geht's für den Titelverteidiger beim Golden Globe um Prämien, Prestige und spielerische Verbesserungen. "Hier werden wir nur an der Taktik feilen", versprach Trainer Alfred Gislason.

National ist der THW Kiel seit dem 24. Mai 2011 unbesiegt. In Doha trifft der Triple-Gewinner gleich an diesem Montag auf seinen letzten Bezwinger - zumindest zum Teil. Auftaktgegner an diesem Montag ist in der "Al-Gharafa Sports Hall" Gastgeber Al-Sadd Doha. Und der hat sich eigens für das Turnier die Olympiasieger Nikola Karabatic und William Accambray sowie weitere fünf Spieler und Trainer Patrice Canayer von Montpellier HB eingekauft.

"Die haben sich vielleicht gedacht, dass Montpellier die einzige Mannschaft ist, die uns letzte Saison geschlagen hat", meinte Gislason. Frankreichs Meister hatte Kiel in der Champions League am 9. Oktober 2011 mit 24:23 bezwungen.

Weitere Vorrundengegner sind Sydney University HC und Asiens Clubmeister Mudhar aus Saudi-Arabien. In der Gruppe A spielen Atletico Madrid, El Zamalek (Ägypten), Al-Jaish (Katar) und Metodista Sao Bernardo (Brasilien). Halbfinals und Platzierungsspiele finden von Freitag bis Sonntag statt.

Das Preisgeld ist üppig: Für die ersten drei Plätze werden insgesamt 750 000 US-Dollar (599 300 Euro) ausgezahlt. "Jetzt kommen fünf Spiele in einer Woche in Katar, das ist natürlich nicht ideal, aber es geht ums Prestige und um Geld", befand Trainer Gislason.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal