Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Zweitligist Post Schwerin meldet Insolvenz an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweitligist Post Schwerin meldet Insolvenz an

21.09.2012, 10:15 Uhr | dpa

Schwerin (dpa) - Handball-Zweitligist SV Post Schwerin steht vor dem Aus. Die Gesellschafter der Post Schwerin Handball Bundesliga GmbH & Co KG hätten entschieden, am Freitag beim Amtsgericht Schwerin Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit zu stellen, teilte der Verein mit.

Die aktuelle wirtschaftliche Situation hätte keine andere Alternative zugelassen. Der Etat für die bereits laufende Saison konnte nach Vereinsangaben "nicht nennenswert gedeckt werden".

Post Schwerin würde damit als erster Absteiger feststehen. Der Verein will den Spielbetrieb laut Geschäftsführer Friedrich Diestel so lange wie möglich aufrechterhalten. Sollte dies nicht bis zum Saisonende gelingen, muss der mecklenburgische Traditionsverein in der vierten Liga, der Ostee-Spree-Liga, einen Neuanfang starten. Post Schwerin war seit dem Aufstieg in die damalige DDR-Oberliga im Jahr 1970 stets erst- oder zweitklassig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal