Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: WM-Zoff: Schwalb und Heuberger im Clinch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abstellungszoff: Schwalb und Heuberger im Clinch

24.09.2012, 16:01 Uhr | sid

Handball: WM-Zoff: Schwalb und Heuberger im Clinch. Bundesliga-Trainer  Martin Schwalb findet, dass die Belastungen für seine Profis zu hoch sind. Bundestrainer Heuberger will davon nichts wissen. (Quelle: imago)

Bundesliga-Trainer Martin Schwalb findet, dass die Belastungen für seine Profis zu hoch sind. Bundestrainer Heuberger will davon nichts wissen. (Quelle: imago)

Die Diskussion um einen möglichen Verzicht einiger Profis auf die Handball-WM im Januar 2013 geht in die nächste Runde. HSV-Trainer Martin Schwalb, der seine Spieler in Gesprächen davon überzeugen will, beim Turnier in Spanien nicht anzutreten, legte nach der Kritik von Bundestrainer Martin Heuberger noch einmal nach. "Das verwundert mich. Er weiß, wie ich denke. Wir haben die Nationalmannschaft immer unterstützt und werden das auch immer tun", sagte Schwalb der "Hamburger Morgenpost".

Die Spieler würden durch die "unmenschlichen Belastungen" jedoch gezwungen, sich zu entscheiden. EM, Olympia und WM innerhalb von 13 Monaten sei zu viel, "wir haben da eine Fürsorgepflicht", sagte der Meistertrainer von 2011.

Heuberger kritisiert Denkweise

Heuberger hatte zuvor eine zu "kurzfristige Denke" bemängelt. Er halte die Belastung zwar auch für sehr hoch, ein gutes Abschneiden der Nationalmannschaft sei aber für die Vereine von großer Bedeutung.

Aus dem aktuellen Kader des HSV Hamburg gehört nur Michael Kraus zum erweiterten Stamm der deutschen Nationalmannschaft, allerdings nominierte Heuberger den 28-Jährigen nach zuletzt schwachen Leistungen nicht für die Testspiele gegen Serbien (31:33; 32:23). Der Spielmacher versicherte jedoch, dass er eine Teilnahme an der WM anstrebt. "Die Nationalmannschaft ist für einen Sportler das höchste Gut", sagte Kraus.

Auch Roggisch will zur WM

Auch für Nationalmannschafts-Kapitän Oliver Roggisch kommt ein Verzicht trotz der hohen Belastung nicht infrage. "Für mich ist es eine Ehrensache, für mein Land zu spielen", sagte der Abwehrchef des Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen im "NDR".

Zum gesamten Spielplan der Handball-WM 2013

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal