Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Lijewski wird erneut am Sprunggelenk operiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lijewski wird erneut am Sprunggelenk operiert

08.10.2012, 17:35 Uhr | dpa

Lijewski wird erneut am Sprunggelenk operiert. Marcin Lijewski muss erneut unters Messer.

Marcin Lijewski muss erneut unters Messer. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der polnische Handball-Nationalspieler Marcin Lijewski vom HSV Hamburg muss erneut am Sprunggelenk operiert werden.

Ein in das Narbengewebe eingewachsener Nerv soll in einer zweiten Operation im Unfallkrankenhauses Boberg behandelt werden, teilte der HSV mit. "Marcin wird zwei bis drei Wochen ausfallen", erklärte HSV-Mannschaftsarzt Oliver Dierk, der von einem "eingemauerten Nerv" bei dem wurfgewaltigen Linkshänder sprach.

"Uns war klar, dass wir so nicht weitermachen konnten. Marcin hat sich durch jedes Spiel geschleppt, damit soll jetzt Schluss sein", sagte Martin Schwalb. Der HSV-Coach muss dadurch nun vorerst eine Notlösung auf Lijewski Stammposition im rechten Rückraum finden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal