Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

HSV-Gegner Montpellier probt Leben nach dem Skandal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

HSV-Gegner Montpellier probt Leben nach dem Skandal

12.10.2012, 13:34 Uhr | dpa

HSV-Gegner Montpellier probt Leben nach dem Skandal. Nikola Karabatic von Montpellier ist gesperrt.

Nikola Karabatic von Montpellier ist gesperrt. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Rechtzeitig vor dem Champions-League-Duell mit dem HSV Hamburg ziehen sich die Handballer von Montpellier AHB nach einem Wett- und Manipulationsskandal langsam wieder aus dem Krisensumpf.

Der französische Rekordmeister feierte mit einem stark geschwächten Team eine gelungene Generalprobe. Der 29:26-Heimsieg über die Liga-Spitzenmannschaft von Saint-Raphaël könnte nach Ausbruch der Affäre um die nun gesperrten Karabatic-Brüder und zuletzt drei schmerzhaften Schlappen die Wende zum Guten sein. MAHB müsse zwar noch besser werden, "die Teufelsspirale ist aber zweifellos zu Ende", befand die Sportzeitung "L' Équipe".

Gegen den HSV werden am Sonntag im Palais des Sports René Bougnol die Brüder Nikola und Luka Karabatic ebenso weiterhin fehlen wie die Slowenen Primoz Prost und Dragan Gajic und der Tunesier Issam Tej. Gegen alle fünf wurden Strafverfahren wegen Betrugs eingeleitet, die zu Haftstrafen von bis zu fünf Jahren führen können. Die Männer um den Ex-Kieler Nikola Karabatic dürfen ihre Teamkollegen bis auf weiteres weder treffen noch sprechen. Sie werden verdächtigt, in der vorigen Saison ein Spiel absichtlich verloren zu haben, um Verwandten und Freunden, die auf die sensationelle Niederlage gewettet hatten, einen Gewinn von insgesamt knapp 300 000 Euro zu ermöglichen.

Die Ermittlungen waren Ende September bekanntgeworden. Es geht um die 28:31-Niederlage Montpelliers am 12. Mai beim abstiegsgefährdeten Cesson-Rennes HB. Diese Woche hatten der zweifache Olympiasieger und Weltmeister Nikola Karabatic und Bruder Luka ihr Schweigen gebrochen. "Wir sind fertig, verstehen nicht, warum man uns so verfolgt. Das ist ein wahrer Alptraum", sagte Nikola im Interview der Wochenzeitschrift "Paris Match". Luka sprach von einem "Gang zum Scheiterhaufen". Den Vorwurf des Betrugs zwecks Bereicherung bestritten beide mit Nachdruck. "Das ist erniedrigend", sagte Nikola.

Neben dem Sieg über Saint-Raphaël, der Montpellier mit nunmehr sechs Punkten aus fünf Spielen auf den vierten Tabellenplatz der Division 1 klettern ließ, wurde in der Stadt am Mittelmeer auch die Rückkehr von Kapitän und Linksaußen Michaël Guigou gefeiert. Der 30-Jährige kam nach einer Kniearthroskopie erstmals nach dem Londoner Olympiasieg mit Frankreichs Nationalteam zum Einsatz. Er war noch nicht in Bestform, ist als Führungsfigur für die vielen jüngeren Spieler, die nun gefordert sind, neben anderen Assen um Olympiasieger William Accambray und den wurfgewaltigen Wissem Hmam aber sehr wichtig.

Für das Spiel gegen den HSV gab Guigou nach dem Liga-Erfolg eine klare Marschroute vor: "Wir müssen nun gewinnen, egal wie. Wir müssen gewinnen, um das verdauen, was passiert ist. Die Spieler sind alle motiviert, denken wieder an Handball", sagte er. Man wolle so schnell wie möglich die Wende schaffen, das Leben nach dem Skandal proben. "L' Équipe" warnt allerdings: "Es gibt Hoffnungsfunken, aber der Himmel (über Montpellier) ist weiterhin voller dicker Wolken."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017