Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Wetzlars Müller für zwei Bundesligaspiele gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wetzlars Müller für zwei Bundesligaspiele gesperrt

14.12.2012, 18:04 Uhr | dpa

Wetzlar (dpa) - Handball-Bundesligist HSG Wetzlar muss in den beiden kommenden Partien auf Philipp Müller verzichten. Der Rückraumspieler wurde von der Disziplinarkommission der Handball-Bundesliga (HBL) gesperrt, teilte der Verein mit.

Der 28-Jährige soll am vergangenen Samstag nach Spielschluss einem am Boden liegenden Spieler von TuS-N-Lübbecke in den Unterleib geschlagen haben. Der Technische Delegierte hatte dies im Spielberichtsbogen vermerkt. Müller und die HSG bestreiten den Vorfall, akzeptieren aber das Urteil.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal