Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Frankreich siegt zum WM-Start mühevoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankreich siegt zum WM-Start mühevoll

12.01.2013, 22:31 Uhr | dpa

Frankreich siegt zum WM-Start mühevoll. Nikola Karabatic sorgte mit seinem Tor zum 27:25 (56.

Nikola Karabatic sorgte mit seinem Tor zum 27:25 (56. (Quelle: dpa)

Granollers (dpa) - Titelverteidiger Frankreich ist mit einem glücklichen Sieg in die Handball-WM in Spanien gestartet. Der Olympiasieger gewann in Granollers sein erstes Spiel in der deutschen Gruppe A dank eines starken Schlussspurts in den letzten fünf Minuten mit 30:27 (13:14) gegen Tunesien.

Vor rund 4500 Zuschauern hatte Frankreich schon mit 19:22 (42.) hinten gelegen und war erst durch den fünften Treffer von Nikola Karabatic zum vorentscheidenden 27:25 (56.) gekommen.

Tunesien ist an diesem Sonntag nächster Gegner der deutschen Mannschaft, die ihr Auftaktspiel mit 33:23 gegen Brasilien gewonnen hatte. Anschließend hatte Argentinien für eine erste Überraschung gesorgt. Der Panamerika-Meister, dritter Gegner der deutschen Mannschaft, bezwang Montenegro mit 28:26 (13:12).

In der Gruppe B mit den möglichen deutschen Achtelfinal-Kontrahenten setzte sich Russland mit 30:25 (14:13) gegen die höher eingeschätzten Isländer durch. Europameister Dänemark hatte leichtes Spiel mit dem nächsten WM-Gastgeber Katar und siegte mit 41:27 (19:13).

Einen gelungenen Einstand feierte auch Serbien. Angeführt vom siebenfachen Torschützen Momir Ilic vom THW Kiel gewann der EM-Zweite sein erstes Vorrundenspiel der Gruppe C in Saragossa mit 31:22 (13:9) gegen Südkorea. Neben Ilic überzeugte auch dessen Clubkollege Marko Vujin mit fünf Treffern. Polen mit dem deutschen Auswahltrainer Michael Biegler gewann mit 24:22 (14:9) gegen Weißrussland.

In der Gruppe D deklassierte der EM-Dritte Kroatien in Madrid den Außenseiter Australien mit 36:13 (17:4) und verdrängte damit Spanien von der Spitze. Der Gastgeber hatte zum Turnierstart Algerien mit 27:14 (14:5) besiegt. Die Außenspieler Zlatko Horvath (8/2) und Ivan Cupic (7/2) warfen für Kroatien die meisten Tore. Geheimfavorit Ungarn setzte sich mit 32:23 (17:9) gegen Ägypten durch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017