Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM 2013: IHF entlarvt keinen Doping-Sünder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball-WM 2013: IHF entlarvt keinen Doping-Sünder

28.01.2013, 09:43 Uhr | dpa

Barcelona (dpa) - Bei der Handball-WM 2013 hat es nach Angaben der IHF keinen positiven Dopingtest gegeben. Wie der Weltverband kurz vor dem Finale zwischen Gastgeber Spanien und Europameister Dänemark in Barcelona mitteilte, sind alle 96 während des Turniers genommenen Proben negativ gewesen.

Neben den obligatorischen Wettkampfkontrollen wurden 23 Trainingstests durchgeführt. Darin eingeschlossen war bei sieben Spielern die Entnahme von Blutproben zur Erstellung eines biologischen Blutprofils, wie es bei Ausdauersportarten seit längerer Zeit gemacht wird. Laut IHF wurde dies in Spanien erstmals bei einer Kontakt-Sportart vorgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal