Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

THW kontra HSV: Kraus verspricht Kielern Gegenwehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

THW kontra HSV: Kraus verspricht Kielern Gegenwehr

29.03.2013, 13:02 Uhr | dpa

THW kontra HSV: Kraus verspricht Kielern Gegenwehr. Michael Kraus vom HSV Hamburg verspricht dem favorisierten THW Kiel ein hartes Spiel.

Michael Kraus vom HSV Hamburg verspricht dem favorisierten THW Kiel ein hartes Spiel. (Quelle: dpa)

Kiel (dpa) - Die Vorfreude ist groß, die Spannung garantiert: Im brisanten Nordderby der Handball-Bundesliga stehen für den THW Kiel und den HSV Hamburg die Saisonziele auf dem Spiel.

"Das ist eine der spannendsten Partien, die es in der Bundesliga gibt. Mit vielen Emotionen und viel Kampf", weiß Trainer Martin Schwalb, dessen HSV um die erneute Champions-League-Qualifikation kämpft. Auch THW-Star Filip Jicha fiebert dem Anpfiff am Samstag entgegen, denn die Kieler wollen ihrem 18. Meistertitel einen großen Schritt näherkommen: "Spiele gegen Hamburg sind immer etwas Besonderes. Beide kämpfen bis zum Umfallen, die Stimmung ist immer auf dem Siedepunkt."

Die Generalproben beider Teams verliefen allerdings mäßig. Der HSV tat sich beim 30:27 gegen den Aufsteiger TV Neuhausen schwerer als erwartet. "Wir wollten uns Selbstvertrauen für die bevorstehenden Aufgaben holen. Das ist uns nicht gelungen", gibt Nationalspieler Michael Kraus zu. Kiel gewann gegen den Tabellenletzten TuSEM Essen zwar 33:23, leistete sich aber speziell in der ersten Halbzeit einige Schwächen. "Vielleicht hatte meine Mannschaft bereits das Spiel gegen den HSV im Hinterkopf", meinte THW Manager Klaus Elwardt.

Die Ausgangslage ist klar: Mit zwei Punkten Vorsprung auf die Rhein-Neckar Löwen führt der THW Kiel die Bundesliga-Tabelle an. Die Übermannschaft der vergangenen Saison ist der Rekordmeister allerdings nicht. Zuletzt gab es in Göppingen die dritte Saison-Niederlage - die Liga wurde damit wieder spannend.

Der seit zehn Bundesliga-Spielen unbesiegte HSV hingegen hat nach einem holprigen Saisonstart in die Spur gefunden. Einen großen Anteil daran hatte und hat Torwart Johannes Bitter, der nach seinem im Vorjahr erlittenen Kreuzbandriss längst zur Top-Form zurückgefunden hat. Kraus: "Wenn wir in der Abwehr einen Fehler machen, ist es immer noch schwierig, gegen Jogi ein Tor zu erzielen. Das gibt Sicherheit."

Noch zwei Punkte trennt den HSV vom erneut angepeilten Platz in der lukrativen Champions League. Kraus glaubt, in Kiel dem Ziel näher kommen zu können. "Wir fahren dorthin, um Punkte zu holen. Wir sind eine Mannschaft, die sich auf den Punkt fokussieren kann", sagte der Rückraumspieler, der nach der Saison zu Frisch Auf Göppingen zurückkehrt. Die Statistik spricht allerdings gegen die Hamburger: In den letzten sechs Duellen behielt stets Rekordchampion THW die Oberhand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal