Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Pokal-Sensation: Göppingen gewinnt in Hamburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Pokal-Sensation: Göppingen gewinnt in Hamburg

23.10.2013, 22:58 Uhr | dpa

Leipzig (dpa) - Frisch Auf Göppingen hat im DHB-Pokal für einen Paukenschlag gesorgt. Der Tabellen-14. der Handball-Bundesliga gewann in der 2. Runde beim Champions-League-Sieger HSV Hamburg 33:31 (27:27, 17:17) nach Verlängerung.

Damit findet die Endrunde Final Four am 12. und 13. April 2014 in Hamburg ohne den Gastgeber statt.

Auch neun Tore von Hans Lindberg und sieben Treffer von Domagoj Duvnjak reichten dem HSV nicht zum Erfolg. Für Göppingen warfen Manuel Späth und Momir Rnic jeweils sechs Tore.

Für eine weitere Überraschung sorgte der VfL Bad Schwartau. Der Zweitligist besiegte den Europacup-Starter TSV Hannover-Burgdorf unerwartet klar mit 38:31 (17:12). Die beiden Außenspieler Thees Glabisch und Jan Schult warfen jeweils zehn Tore für den Gastgeber, der den Bundesligisten von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen ließ.

Dagegen hat das Spitzen-Quartett der Bundesliga das Achtelfinale erreicht. Pokalverteidiger THW Kiel deklassierte die SG Wallau mit 39:24 (18:8). Der Tabellenzweite Füchse Berlin löste seine Pflichtaufgabe bei der TSG Friesenheim am Ende problemlos mit 32:24 (17:14).

Einen Tag vor der erwarteten Vertragsverlängerung bei den Rhein-Neckar Löwen war Nationalspieler Uwe Gensheimer elffacher Torschütze für die Mannheimer beim 31:22 (16:9)-Sieg bei der HSG Nordhorn. "Ich bin zufrieden, dass wir eine Runde weitergekommen sind. Nur das zählt im Pokal", sagte Trainer Gudmundur Gudmundsson. Im Bundesliga-Duell gewann die SG Flensburg-Handewitt gegen den SC Magdeburg mit 26:16 (12:8) und revanchierte sich damit für die in der Meisterschaft bei den Magdeburgern.

Bereits am Vortag hatte sich die HSG Wetzlar mit 28:22 (12:8) gegen den überraschend starken Bundesliga-Aufsteiger Bergischer HC durchgesetzt. MT Melsungen schlug den VfL Gummersbach mit 30:25 (17:14). Im Ostwestfalen-Derby überrannte der TBV Lemgo den TSV GWD Minden mit 35:20 (17:11).

Die Auslosung für das Achtelfinale findet am Sonntag am Rande des Bundesliga-Spiels Berlin gegen Hamburg statt. Spieltermin ist der 11. Dezember.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal