Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Uwe Gensheimer bleibt bei Rhein-Neckar Löwen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Uwe Gensheimer bleibt bei Rhein-Neckar Löwen

24.10.2013, 16:25 Uhr | dpa

Uwe Gensheimer bleibt bei Rhein-Neckar Löwen. Uwe Gensheimer bleibt ein Löwe.

Uwe Gensheimer bleibt ein Löwe. Foto: Oliver Mehlis. (Quelle: dpa)

Kronau (dpa) - Handball-Nationalspieler Uwe Gensheimer bleibt bei seinem Heimatverein Rhein-Neckar Löwen. Der von mehreren europäischen Spitzenclubs umworbene Linksaußen verlängerte am Donnerstag seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim Bundesligisten um zwei Jahre bis 30. Juni 2016.

Der Kontrakt besitzt keine Ausstiegsklausel. Deutschlands zweimaliger Spieler des Jahres schlug unter anderem Angebote des THW Kiel und des FC Barcelona aus.

"Das Gesamtpaket war wichtig. Zum einen gibt es da den privaten Aspekt. Ich fühle mich sehr wohl, habe hier mein vertrautes Umfeld", sagte Gensheimer. "Zum anderen hat der sportliche Aspekt bei meiner Entscheidung eine Rolle gespielt. Und wie sich unsere Truppe in den zurückliegenden Monaten entwickelt hat, ist einfach großartig", erklärte der Profi im Kronauer Trainingszentrum, zwei Tage vor seinem 27. Geburtstag. Er sehe sich auch "in der Verantwortung". Die Mannschaft sei so gut aufgestellt, dass sie um die deutsche Meisterschaft mitspielen könne.

"Wir haben einen tollen Weg hinter uns und sind noch nicht am Ende. Wir haben uns etwas aufgebaut, das wir in den nächsten Jahren zum Ziel führen wollen", sagte Gensheimer. Der gebürtige Mannheimer trägt seit zehn Jahren das Trikot der Löwen, mit denen der Kapitän im Mai unmittelbar nach seiner sechsmonatigen Zwangspause aufgrund eines Achillessehnenrisses den EHF-Pokal und damit den ersten Titel gewann.

Löwen-Manager Thorsten Storm bezeichnete Gensheimer als "Identifikationsfigur und absoluten Leistungsträger. Er ist für mich der beste Linksaußen der Welt." Storm fügte hinzu: "Er hat sich für seinen Verein entschieden. Er ist das Herzstück der Mannschaft. Wenn es nur ums Geld gegangen wäre, wäre er in Polen gelandet." Auch der polnische Meister KS Vive Kielce hatte um Gensheimer gebuhlt.

Der gab zu, dass neben den harten Euros die weichen Faktoren bei seiner Entscheidung eine wichtige Rolle gespielt hätten. Die Sympathiebekundungen der Fans beim vergangenen Heimspiel, als zahlreiche Zuschauer Plakate mit der Aufschrift "Uns Uwe" und seiner Rückennummer "3" in die Höhe hielten, hätten ihn "berührt". Auch dass die Mannschaft über das Saisonende hinaus zusammenbleibt, war für ihn ein entscheidendes Kriterium - nicht nur wegen der sportlichen Perspektiven, sondern auch wegen der freundschaftlichen Beziehungen.

Vor dem Top-Torjäger hatten in den vergangenen fünf Wochen schon Regisseur Andy Schmid, die beiden Kreisläufer Bjarte Myrhol und Gedeon Guardiola sowie Rechtsaußen Patrick Groetzki ihre Verträge beim aktuellen Tabellendritten und Champions-League-Teilnehmer verlängert. Verlassen wird den Verein zum Saisonende jedoch Trainer Gudmundur Gudmundsson, der die dänische Nationalmannschaft übernimmt.

"Er hat sich richtig entschieden. Jetzt liegt es an uns, seine Entscheidung zu vergolden", kommentierte Abwehrchef Oliver Roggisch Gensheimers Treuebekenntnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Feldarbeit 
Über diese Maschinen freut sich jeder Bauer

Mit moderner Maschinenkraft geht alles besser und effizienter. Video

Anzeige

Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal