Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM: Deutsche Handballerinnen schlagen Australien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Souveräner WM-Auftakt  

Deutsche Handballerinnen schlagen Australien

07.12.2013, 20:46 Uhr | dpa

Handball-WM: Deutsche Handballerinnen schlagen Australien. Kerstin Wohlbold freut sich über den deutschen Auftaktsieg. (Quelle: dpa)

Kerstin Wohlbold freut sich über den deutschen Auftaktsieg. (Quelle: dpa)

So haben sich die deutschen Handballerinnen den Auftakt der Weltmeisterschaft in Serbien gewünscht: Beim 36:15 (17:7) feierte die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen in Novi Sad gegen Australien den erwarteten klaren Sieg. "Ich bin mit der Vorstellung der Mannschaft sehr zufrieden. Alle Spielerinnen haben gezeigt, dass sie in Form sind", sagte Jensen, dessen Vertrag vor dem Turnierstart vorzeitig um drei Jahre bis zum 31. Dezember 2017 verlängert wurde.

Jensen weiß aber, dass die weiteren Spiele in der Vorrundengruppe D gegen Tschechien (Montag), Rumänien (Dienstag), Tunesien (Donnerstag) und Ungarn (Freitag) deutlich schwieriger werden dürften. Deshalb sei es gut gewesen, "gegen Australien Kräfte sparen zu können".

Im ersten Länderspiel gegen Australien hatte die deutsche Mannschaft sehr nervös begonnen. Ab der Mitte der ersten Halbzeit aber steigerte sich die deutsche Abwehr und zwang die überforderten Australierinnen zu Ballverlusten, die zu schnellen Gegenstößen genutzt wurden. In der 44. Spielminute war der Vorsprung der deutschen Mannschaft auf 20 Tore (28:8) angewachsen.

Australierinnen loben das deutsche Team

"Wir haben so ein Spiel gebraucht, um gut in das Turnier zu kommen", sagte Kreisläuferin Anja Althaus. Rückraumspielerin Shenia Minevskaja war vor allem "stolz, ihre erste Weltmeisterschaft zu spielen".

Gute Leistungen zeigten die Torhüterinnen Clara Woltering und Jana Krause. Erfolgreichste Werferinnen der DHB-Auswahl waren Susann Müller, Marlene Zapf und Wiebke Kethorn mit je sechs Treffern. Die treffsicherste Spielerin der Partie stellten aber die Australierinnen: Sally Potocki, die bei Borussia Dortmund in der 2. Bundesliga spielt, erzielte neun Tore. "Deutschland ist eines der Top-Teams in Europa und somit auch in der Welt", lobte die 24-Jährige das Jensen-Team, das in den kommenden Partien den Beweis für diese These erbringen muss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal