Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Fehlstart ins Jahr 2014: Handballer verlieren gegen Österreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fehlstart ins Jahr 2014  

DHB-Team gerät aus der Erfolgsspur

03.01.2014, 22:17 Uhr | dpa

Fehlstart ins Jahr 2014: Handballer verlieren gegen Österreich. DHB-Akteur Martin Strobel (li.) im Zweikampf mit Österreichs Robert Weber (Quelle: dpa)

DHB-Akteur Martin Strobel (li.) im Zweikampf mit Österreichs Robert Weber (Quelle: dpa)

Die deutschen Handballer haben einen Fehlstart ins Jahr 2014 hingelegt. Zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers im Ruhrgebiet verlor der WM-Fünfte in Dortmund überraschend gegen Österreich mit 28:29 (14:17) - im 23. Vergleich überhaupt erst die dritte Niederlage gegen die Alpenrepublik. Vor 4800 Zuschauern in der Westfalenhalle verwarf der fünffache Torschütze Uwe Gensheimer in der Schlusssekunde einen Siebenmeter zum möglichen Unentschieden für den stark ersatzgeschwächten Gastgeber.

Robert Weber vom Bundesligisten SC Magdeburg war mit sieben Treffern bester Österreicher. Sein Teamkollege Raul Santos sah in der 60. Minute Rot wegen groben Foulspiels.

Nächster Gegner für die DHB-Auswahl ist an diesem Samstag in Krefeld Russland, das sein erstes Spiel mit 34:35 (18:19) gegen Island verloren hatte. Zum Abschluss des Turniers trifft der WM-Fünfte am Sonntag in Oberhausen auf die Nordeuropäer. Anschließend reist das DHB-Team zu zwei Länderspielen am 11. und 12. Januar nach Tunesien.

Heuberger fehlen zahlreiche Stammkräfte

Zwei Monate nach dem Gewinn des Supercups wollte Bundestrainer Martin Heuberger das Turnier eigentlich nutzen, um seine Formation weiter für die WM-Qualifikation im Juni einzuspielen. Doch wie fast immer war Heuberger wegen zahlreicher Ausfälle zu Experimenten gezwungen. Steffen Weinhold fehlte wegen Fersenproblemen, Adrian Pfahl musste sich einer Ellbogen-Operation unterziehen. Spielmacher Michael Haaß ließ sich bei einem Eingriff eine Metallplatte aus dem Fuß entfernen, Steffen Fäth stand wegen eines Innenbandrisses im Knie nicht zur Verfügung und Sven-Sören Christophersen wurde nach Knieproblemen geschont.

So war es eine Erleichterung für den Bundestrainer, dass Abwehrchef Oliver Roggisch trotz einer Knieblessur auflaufen konnte. "Wir wollten das Turnier ursprünglich nutzen, um uns auf die WM-Playoffs im Juni vorzubereiten, aber aufgrund der zahlreichen Ausfälle sind wir ein Stück weit zum Improvisieren gezwungen", sagte Heuberger. In der 25. Minute feierte so der Lemgoer Finn Lemke sein Auswahldebüt.

Schlussspurt wird nicht belohnt

Das Spiel ließ sich zunächst gut an für den Gastgeber. Doch nach einem kollektiven Blackout verspielte die DHB-Auswahl ihre 10:8-Führung (14.) und geriet mit 10:14 (19.) ins Hintertreffen. Ein Aufbäumen zum 14:15 (28.) verpuffte, so dass die deutsche Mannschaft mit einem 14:17-Rückstand in die Pause ging.

Heubergers Verlegenheitsauswahl mangelte es an Abstimmung und Präzision beim Torwurf. Der Gastgeber lief fortwährend einem Rückstand hinterher, lag beim 21:26 (50.) mit fünf Toren hinten und konnte die Partie trotz starken Schlussspurts nicht mehr wenden.

Generalsekretär-Posten: DHB hat die Qual der Wahl

Bei seiner Suche nach einem Generalsekretär steht der DHB unterdessen vor der Qual der Wahl. Bis zum Einsendeschluss am 31. Dezember gab es mehr als 60 Bewerber für den Posten. Der DHB will den Posten des Generalsekretärs zum 1. Juli besetzen. Die endgültige Entscheidung trifft das Verbandspräsidium. "Ziel ist es, dem Präsidium fünf bis sechs Personen vorzustellen. Unser Ziel muss es sein, in der Sache die bestmögliche Person zu bekommen", sagte DHB-Präsident Bernhard Bauer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal