Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

HSV Hamburg vor Gruppensieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Starker Auftritt  

HSV Hamburg marschiert in Richtung Gruppensieg

05.02.2014, 22:39 Uhr | dpa

HSV Hamburg vor Gruppensieg. Joan Canellas hat mit seinem HSV Grund zum Jubeln.  (Quelle: imago/Joachim Sielski)

Joan Canellas hat mit seinem HSV Grund zum Jubeln. (Quelle: Joachim Sielski/imago)

Die Handballer des HSV Hamburg haben einen weiteren Schritt in Richtung Gruppensieg in der Vorrunde der Champions League getan. Der Titelverteidiger gewann sein Auswärtsspiel in der Gruppe D beim slowenischen Meister Gorenje Velenje mit 36:29 (19:13).

Bester Werfer beim Tabellenführer, der jetzt 14:2 Punkte auf seinem Konto hat, war Adrian Pfahl (6). Für die Gastgeber warf Stas Skube sieben Tore.

Jansen und Hens müssen passen

HSV-Coach Martin Schwalb hatte gegen den Spitzenreiter der slowenischen Liga auf Linksaußen Torsten Jansen (Magenprobleme) und Kapitän Pascal Hens (Schulterverletzung) verzichten müssen. So dauerte es bis zur Mitte der ersten Halbzeit, ehe sich die Hanseaten absetzen konnten. Vom 6:6 (15.) ging es über 17:12 (28.) zum 19:13-Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit wechselte Schwalb auf zahlreichen Positionen. Velenje kam zwischenzeitlich etwas stärker auf, ohne allerdings den verdienten Sieg des HSV ernsthaft gefährden zu können.

Bereits am Samstag müssen die Hamburger in der Bundesliga bei der HSG Wetzlar antreten. Aus diesem Grund wird die Mannschaft auch nicht in die Hansestadt zurückkehren, sondern sich in der Nähe von Frankfurt am Main auf die Partie vorbereiten.

Bundesliga: Löwen gewinnen in Flensburg

Unterdessen haben die Rhein-Neckar Löwen das Top-Spiel der Bundesliga gewonnen und der SG Flensburg-Handewitt die erste Heimniederlage seit dem 7. Dezember 2011 beigebracht. In der ersten Partie nach der EM-Pause siegte der Tabellendritte beim Zweiten mit 27:23 (13:13).

Derweil haben die Füchse Berlin einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Trotz 14:17-Rückstandes (41.) gewannen die Berliner bei Frisch Auf Göppingen mit 26:24 (8:11) und rückten damit auf den vierten Platz vor den HSV vor. Die

Der SC Magdeburg kam zu seinem ersten Sieg unter Interimstrainer Uwe Jungandreas. Der ehemalige Champions-League-Sieger verdrängte dank des 32:25 (17:14) gegen TSV Hannover-Burgdorf die Niedersachsen von Platz sieben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal