Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

DHB-Team nach Sieg mit Selbstvertrauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

DHB-Team nach Sieg mit Selbstvertrauen

05.03.2014, 10:10 Uhr | dpa

DHB-Team nach Sieg mit Selbstvertrauen. Steffen Fäth will der Offensive der Nationalmannschaft mehr Biss verleihen.

Steffen Fäth will der Offensive der Nationalmannschaft mehr Biss verleihen. Foto: Alberto Estevez. (Quelle: dpa)

Schwechat (dpa) - In der Defensive top, im Angriff noch mit reichlich Steigerungspotenzial: Die Bestandsaufnahme der deutschen Handball-Nationalmannschaft fiel nach dem 26:22 (12:10)-Testspielsieg bei Gastgeber Österreich in Schwechat geteilt aus.

Zwei Tests am 4. und 5. April gegen den Olympia-Vierten Ungarn stehen für das Team von Bundestrainer Martin Heuberger noch auf dem Programm, bevor es am 7./8. und 14. Juni gegen den EM-Sechsten Polen um die Qualifikation für die WM 2015 in Katar geht. Nach den verpassten Olympischen Spielen 2012 und der EM 2014 kann sich der deutsche Handball keinen weiteren Aussetzer leisten.

Steffen Fäth will mithelfen, ein neuerliches Desaster zu verhindern. Der 23 Jahre alte linke Aufbauspieler von der HSG Wetzlar feierte im Nachbarschaftsduell sein Comeback in der Nationalmannschaft, nachdem er die Länderspiele im Januar verletzungsbedingt verpasst hatte. Das Ziel des Junioren-Weltmeister von 2009: "Ich will die Nummer 1 auf der Königsposition werden."

Bei seinem Comeback in Österreich steuerte Fäth zwei Treffer zum Sieg bei, wie bei fast allen Angreifern war aber auch bei ihm "noch reichlich Luft nach oben", wie Heuberger erkannte. Fehlende Präzision, eine phasenweise schwache Chancenverwertung und mangelnde Abstimmung in der Offensive verhinderten einen höheren Sieg beim EM-Zehnten. Heuberger musste aber auch erneut improvisieren. Uwe Gensheimer und Holger Glandorf fehlten verletzt, Flensburgs Rückraumspieler Steffen Weinhold fiel wegen einer Verletzung aus.

"Wir sehen natürlich den Druck, aber ich kann für mich sagen, dass er mich nicht negativ belastet", sagt Fäth im Hinblick auf die Duelle mit Polen. Er ist "absolut sicher, dass wir die Qualifikation für die WM schaffen". Fäth hat aber auch erkannt, dass den Deutschen gerade im Rückraum ein echter Weltstar fehlt, der Spiele allein entscheiden kann. "Wir müssen das eben mit Teamgeist kompensieren, da ist das Kollektiv gefragt", meint Fäth, der 2009 vom Weltverband IHF zum "Welt-Nachwuchsspieler des Jahres" gekürt worden war.

Nach einigen Stationen in der Bundesliga wurde der Hesse bei der HSG Wetzlar sesshaft, schaffte dort auch den Durchbruch im Nationalteam und war bei der auf Rang fünf beendeten WM 2013 in Spanien einer der Führungsspieler. Dort will Fäth wieder hin. Der Bundestrainer traut ihm das auch zu: "Steffen hat sich enorm entwickelt, ist in Wetzlar gereift und arbeitet an seinen Defiziten. Dank seiner Spielintelligenz kann er ein wirklich wertvoller Spieler für unsere Mannschaft werden."

Heuberger kennt auch die Probleme im Rückraum. Es sei müßig, "über fehlende Weltstars zu diskutieren. Aber wir haben im Rückraum das Potenzial, das haben wir bei der WM 2013 bewiesen", sagte er. Unter den 2500 Zuschauern in Schwechat war auch Polens deutscher Nationaltrainer Michael Biegler. Ob sein Kollege neue Erkenntnisse gesammelt hat? "Michael kennt uns sehr gut, ich denke nicht, dass er viel Neues gesehen hat", befand Heuberger.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal