Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Roggisch: Zwickmühle durch Doppelfunktion möglich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Roggisch: Zwickmühle durch Doppelfunktion möglich

24.03.2014, 10:57 Uhr | dpa

Roggisch: Zwickmühle durch Doppelfunktion möglich. Oliver Roggisch schließt einen Interessenskonflikt in seiner zukünftigen Doppelrolle nicht aus.

Oliver Roggisch schließt einen Interessenskonflikt in seiner zukünftigen Doppelrolle nicht aus. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Mannheim (dpa) - Oliver Roggisch schließt einen Interessenskonflikt in seiner zukünftigen Doppelrolle als Teammanager der Rhein-Neckar Löwen und der Handball-Nationalmannschaft nicht aus.

"Vielleicht, wenn es darum geht, angeschlagene Löwen-Spieler für die Nationalmannschaft abzustellen", antwortete der 35-Jährige in einem Interview des "Kicker". Roggisch, Weltmeister 2007, spielt seine letzte Saison als Profi und wechselt im Sommer die Funktion. Sowohl für seinen Club wie auch für das Nationalteam soll er als "Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainer und Präsidium" fungieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal