Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-Bundesliga: Andreas Rudolph tritt als HSV-Präsident zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Traditionsklub vor dem Aus  

Rudolph tritt als HSV-Präsident zurück

08.05.2014, 18:24 Uhr | sid

Handball-Bundesliga: Andreas Rudolph tritt als HSV-Präsident zurück. Andreas Rudolph wurde 2005 zum ersten Mal zum Präsidenten des HSV Hamburg gewählt. (Quelle: imago/Sportsword)

Andreas Rudolph wurde 2005 zum ersten Mal zum Präsidenten des HSV Hamburg gewählt. (Quelle: Sportsword/imago)

Andreas Rudolph ist mit sofortiger Wirkung als Präsident des finanziell angeschlagenen Handball-Bundesligisten HSV Hamburg zurückgetreten. Dies gab der Unternehmer bekannt: "Grund für meine Entscheidung sind die Turbulenzen der letzten Wochen, nicht nur um die Mannschaft und den Verein des HSV Handball, sondern ganz besonders um meine Person."

Rudolph stand seit Februar 2005 mit einer kurzen Unterbrechung an der Spitze des Hamburger Klubs. Unter seiner Regie gewannen die Hanseaten 2011 den Meistertitel und im vergangenen Jahr die Champions League. Rudolph stopfte bei den Hamburgern in der Vergangenheit immer wieder Finanzlöcher. Mehr als 20 Millionen Euro soll der 59-Jährige seit 2004 in den HSV gesteckt haben.

Weiter Geld von Rudolph?

Rudolphs Rücktritt trifft den HSV zur Unzeit. Erst im Februar hatte er zugesichert, einen Fehlbetrag im Etat von rund zwei Millionen Euro bis zum Ende der Saison auszugleichen. Das Geld des Medizintechnik-Unternehmers sollte eigentlich auch die Lizenz für die kommende Saison sichern. Diese vergibt die Liga am 15. Mai. Es blieb zunächst unklar, ob sich Rudolph an seine finanziellen Zusagen halten wollte. Erst im März hatte er in Holger Liekefett einen neuen Geschäftsführer installiert, der dem Klub neue Sponsoren und Einnahmequellen erschließen sollte, um den kostspieligen Kader zu finanzieren.

"Es ist nun an der Zeit, dass andere Personen in die Verantwortung treten und den Weg für 'Reset for the future' frei machen", schrieb Rudolph: "Ich hoffe, dass dieser Rücktritt auch das letzte dringliche Signal an die Stadt Hamburg, die Hamburger Wirtschaft und die sportbegeisterten Hamburger ist zu helfen, den HSV Handball nicht fallen zu lassen und den Erfolg, die Begeisterung weiter aufrecht zu halten, die der HSV Handball den Hamburgern gebracht hat."

Geschäftsführer geschockt

Geschäftsführer Holger Liekefett hat mit Bestürzung auf den Rücktritt von Rudolph reagiert. "Ich bin komplett geschockt", sagte Liekefett: "Wenn wir nicht schnell einen Bürgen oder Investor finden, dann wird es nur eine Konsequenz geben: Wir bekommen keine Lizenz und müssen die Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden. Alles auf Null."

Die Lizenzen für die kommende Bundesliga-Saison erteilt die Liga am 15. Mai. "Wir stehen vor einem riesigen Scherbenhaufen. Alleine werde ich das nicht bewerkstelligen können", sagte Liekefett. Die Zukunft des amtierenden Champions-League-Siegers ist damit völlig unklar.

Auch Ligachef Bohman fassungslos

Liekefett zeigt sich frustriert über das Aus des Präsidenten: "Ich dachte immer, er sei ein Businessmann, der seine Zusagen auch einhält. Alleine werde ich das nicht bewerkstelligen können." Seine Hoffnungen ruhen darauf, in letzter Sekunde doch noch neue Sponsoren an Land zu ziehen: "Noch dreh ich hier den Schlüssel nicht um."

Auch Ligachef Frank Bohmann, in Sachen Lizenzvergabe erster Ansprechpartner für den HSV, reagierte fassungslos auf die Nachricht aus Hamburg. "Das ist für uns eine große Überraschung", sagte Bohmann dem SID, "wir standen schließlich in engem Kontakt. Nun werden wir schnellstmöglich das Gespräch suchen". Thorsten Storm, Geschäftsführer bei den Rhein-Neckar Löwen, sagte: "Ich möchte gar nicht über die Konsequenzen nachdenken."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal