Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Rhein-Neckar Löwen und THW Kiel mit letzter Torejagd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Rhein-Neckar Löwen und THW Kiel mit letzter Torejagd

23.05.2014, 13:14 Uhr | dpa

Rhein-Neckar Löwen und THW Kiel mit letzter Torejagd. "Wir werden bis zur letzten Sekunde für die Meisterschaft kämpfen", verspricht Kiels Rückraum-Ass Filip Jicha (M).

"Wir werden bis zur letzten Sekunde für die Meisterschaft kämpfen", verspricht Kiels Rückraum-Ass Filip Jicha (M). Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Ausverkaufte Hallen, Public Viewing, Ticket-Auktionen und zwei Meisterschalen: Das Finale der Handball-Bundesliga ist furios und prickelnd wie nie zuvor.

Im Fernduell veranstalten die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen und THW Kiel ein Wettwerfen um den deutschen Meistertitel. Beim VfL Gummersbach müssen die Mannheimer an diesem Samstag von 16.00 Uhr an ihren Mini-Vorsprung von sieben Toren auf den THW Kiel verteidigen. Doch einfach nur zu gewinnen, reicht nicht: Denn zeitgleich geht Titelverteidiger Kiel in eigener Halle gegen die Füchse Berlin auf Torejagd. "Wir werden bis zur letzten Sekunde für die Meisterschaft kämpfen", versprach Kiels Rückraum-Ass Filip Jicha.

Die Gummersbacher Schwalbe-Arena mit ihren 4132 Plätzen ist seit Wochen ausverkauft. 60 Journalisten inklusive acht Fernsehteams wollen über den ersten Meistertitel für die Rhein-Neckar Löwen berichten. Stehplatzkarten werden beim Online-Auktionshaus ebay für bis zu 100 Euro pro Stück angeboten. Auf dem Kieler Rathausmarkt gibt es zum Saison-Showdown Public Viewing und anschließend eine große Fan-Party.

In Gummersbach wird die originale Meisterschale aufgebaut. Der Ligaverband HBL hat den Silberteller aus Kiel bereits abgeholt. HBL-Präsident Reiner Witte und Geschäftsführer Frank Bohmann stehen für die Übergabe der Trophäe parat. Bei einer Titelverteidigung des THW Kiel wird Co-Geschäftsführer Holger Kaiser ein Duplikat der Schale an den deutschen Rekordmeister überreichen.

An den vorangegangenen Spieltagen haben sich die Löwen und Kiel mit Kantersiegen am laufenden Band wie in einen Rausch gespielt. Erst markierte Kiel mit einem 46:24 beim TBV Lemgo einen Bestwert, dann übertrafen die Mannheimer mit dem 42:19 gegen den ThSV Eisenach den Bundesliga-Rekord für den Auswärtssieg mit der größten Tordifferenz. Es folgten ein 41:28 der Löwen gegen MT Melsungen, Kiel hielt mit einem 35:21 beim TuS N-Lübbecke dagegen. "Es zählt jedes Tor", bekräftigte der scheidende Löwen-Trainer Gudmundur Gudmundsson.

Die Gummersbacher, die sich akribisch auf die erste Meisterfeier seit dem letzten eigenen Titelgewinn 1991 vorbereiten, wollen sich nicht in gleicher Weise demontieren lassen. "Im Sport geht es immer ums gewinnen. Das hat nichts mit Schützenhilfe zu tun. Aber wir werden uns auch nicht am Samstag abschlachten lassen, nur um hinterher eine Meisterfeier in der eigenen Arena zu haben", sagte Geschäftsführer Frank Flatten auch mit Blick auf den THW Kiel. Dieser hatte im Vorjahr als bereits feststehender Meister am letzten Spieltag beim TV Großwallstadt gewonnen und Gummersbach so vor dem Abstieg bewahrt.

Die Kieler ihrerseits haben zwar ein Heimspiel vor wie immer ausverkauftem Haus. Gegner sind die Füchse Berlin. Der DHB-Pokalsieger hat an der Ostsee noch nie gewonnen, aber seit 2007 auch nicht mit mehr als neun Toren Unterschied verloren. "Wir werden versuchen, das bestmögliche Ergebnis im Sinne der Sportlichkeit zu erzielen. Jeder, der laufen kann, wird spielen", kündigte Füchse-Manager Bob Hanning an.

So wundert es nicht, dass Kiels Trainer Alfred Gislason die Löwen zum Titelanwärter Nummer 1 stempelt. "Der Vorsprung der Löwen von sieben Toren ist groß, und die Mannheimer sind auch deshalb im Vorteil, weil es für Gummersbach im letzten Spiel um nichts mehr geht", erklärte der Isländer. Aber vielleicht kommt alles auch ganz anders. Sollten die Rhein-Neckar Löwen und der THW Kiel nach dem 34. Spieltag punkt- und torgleich sein, geht es in die Verlängerung. Dann fällt die Entscheidung erstmals in zwei Finalspielen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal