Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Dank Reifeprozess: DHB-Frauen wollen Chance nutzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Dank Reifeprozess: DHB-Frauen wollen Chance nutzen

10.06.2014, 11:39 Uhr | dpa

Dank Reifeprozess: DHB-Frauen wollen Chance nutzen. Bundestrainer Heine Jensen sieht sein Team gut gerüstet.

Bundestrainer Heine Jensen sieht sein Team gut gerüstet. Foto: Harald Tittel. (Quelle: dpa)

Magdeburg (dpa) - Der Reifeprozess bei den deutschen Handball-Frauen ist noch nicht abgeschlossen. Doch Bundestrainer Heine Jensen sieht sein Team vor den beiden Qualifikationsspielen gegen Mazedonien um das Ticket für die Europameisterschaft im Dezember in Ungarn und Kroatien gewappnet.

"Wir können und müssen auch einmal auswärts gewinnen", sagt der Däne, dessen Generalprobe mit den Siegen gegen die Niederlande gelang. "Diese Spiele waren wichtig für uns, um uns als Mannschaft wieder zu finden", meint WM-Torschützenkönigin Susann Müller, die ab der neuen Saison im EM-Gastgeberland Ungarn für Champions-League-Sieger Audi ETO Györ spielt.

Doch vorerst zählen nur die Partien gegen Mazedonien am 11. Juni in Skopje und am 14. Juni in Magdeburg. "Das werden zwei ganz schwere Spiele für uns. Mazedonien ist eine kampfstarke Truppe mit gefährlichen Werferinnen in ihren Reihen. Dennoch wollen wir beide Partien gewinnen und die Qualifikation als Gruppen-Erster beenden", sagt Jensen.

DHB-Kapitän Clara Woltering freut sich besonders auf das zweite Spiel in Magdeburg. Dort dürfen die Handballerinnen vor ausverkauftem Haus spielen, feuern im Anschluss gemeinsam mit über 7000 Zuschauern die Männer im entscheidenden WM-Qualifikationsrückspiel gegen Polen an. "Solche Aktionen sollte es öfters geben, weil beide Teams davon profitieren und wir gemeinsam die Fans für unsere Sportart begeistern können", erklärt die Torhüterin.

Bundestrainer Jensen setzt vor allem auf die wachsende Routine in seinem Team. "Solche Erfahrungen, wie sie Clara, aber auch die Spielerinnen vom Thüringer HC in dieser Saison in der Champions League gesammelt haben, sind wichtig, um auch mit der Nationalmannschaft erfolgreich zu sein", betont der Coach, der die Stabilität in seinen Reihen auch mit einer Blockbildung nach Vereinsangehörigkeit erhöhen will. Immerhin sind dann die Wege und Aktionen untereinander eingespielt. Zudem sieht er gegen Mazedonien seine Vorteile in der Breite des deutschen Kaders: "Da kann man 60 Minuten das Tempo hochhalten."

Die Fortschritte im Reifeprozess erkennen auch die Spielerinnen. "Die letzten Meisterschaften haben gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Daran wollen wir anknüpfen, um langfristig ganz oben anzugreifen", sagt Woltering, die in dieser Saison als Torhüterin von Buducnost Podgorica im Finale der Königsklasse stand und ins All-Star-Team der Champions League gewählt wurde. Daher will Jensen - vorausgesetzt die Qualifikation klappt - künftig "bei großen Turnieren um die Medaillen mitspielen". Bei den letzten beiden Großereignissen kamen die deutschen Handballerinnen zweimal unter die besten Acht, belegten bei der WM 2013 den siebten Rang, bei der EM 2012 Platz acht.

Doch zunächst muss das Team die Hölle von Skopje überstehen. "Wir erwarten eine hitzige Atmosphäre mit frenetischen Fans", betont Woltering, die seit 2011 auf dem Balkan spielt und schon viele Partien in Skopje bestritten hat.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal