Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Neuer HBL-Präsident vor Herkulesaufgabe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Neuer HBL-Präsident vor Herkulesaufgabe

02.07.2014, 15:28 Uhr | dpa

Neuer HBL-Präsident vor Herkulesaufgabe. Reiner Witte ist für eine Bundesligasaison mit 19 Teilnehmern.

Reiner Witte ist für eine Bundesligasaison mit 19 Teilnehmern. Foto: Jens Wolf. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Der neue Präsident steht noch nicht fest. Doch gewiss ist schon vor der Wahl, dass auf den künftigen Chef der Handball-Bundesliga HBL heikle Aufgaben warten.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung am Donnerstag in Düsseldorf offenbarten sich nicht gekannte Dissonanzen unter den Clubs der beiden Profiligen: pro oder kontra Uwe Schwenker, das Gerangel um die Lizenzerteilung für den HSV Hamburg und der Unmut über die Mehrklassen-Gesellschaft Bundesliga, die in Champions-League- und Europacup-Teilnehmer, Mittelfeld-Clubs und potenzielle Fahrstuhl-Teams gespalten ist.

Dazu kommt der Konflikt mit der Europäischen Handball-Föderation (EHF) wegen der Ausweitung der Champions League. Von der kommenden Saison an werden 28 Mannschaften in der "Königsklasse" spielen. Der künftige Titelträger muss bis zu 20 statt wie bisher 16 Spiele absolvieren. Die Liga beklagt, dann keine Termine mehr für die Meisterschaftsspiele zu haben. Einige Clubs würden dann über Wochen keine Heimspiele austragen können, weil der internationale Kalender die Top-Clubs in der Champions League und im Europacup bindet.

Bislang stieß die Bundesliga mit ihren Bestrebungen für Spielplanreformen bei der EHF in Wien auf taube Ohren. Denn die Bundesliga ist nicht nur die "stärkste Liga der Welt", sondern mit regulär 18 Teams auch die zahlenmäßig größte in Europa. Bei der EHF gilt die Bundesliga als unbeweglich, unmodern und reformbedürftig. Eine Aufstockung auf nun 19 Mannschaften durch die HSV-Malaise hilft da gar nicht vor den Spielplan-Gesprächen mit der EHF.

Dennoch entschied das HBL-Präsidium, dass kein Einspruch gegen die Einstweiligen Verfügungen der HBW Balingen-Weilstetten und des Zweitligisten HG Saarlouis eingelegt wird. Für die Zusammensetzung der Liga bedeutet das, dass in der "stärksten Liga der Welt" in der Saison 2014/2015 19 Clubs, in der 2. Bundesliga wie zuvor 20 Clubs vertreten sind. Statt der 34 Spieltage wird es in der Handball-Bundesliga 36 Spieltage geben.

Der Einfluss der Bundesliga in Wien hat zudem beträchtlich gelitten. Die Vereinigung der Europäischen Handball-Ligen (EPHLA), deren Vorsitzender Reiner Witte war, existiert seit dem 30. Juni nicht mehr. Damit haben die sieben Ligen aus Deutschland, Österreich, Dänemark, Frankreich, Norwegen, Spanien und Schweden keine gemeinsame Stimme und auch keinen Sitz im Professional Handball Board (PHB) mehr. Dieses Gremium aber ist einflussreich in der EHF und hat die Ausweitung der Champions League mitverantwortet.

Zur aktuellen Situation um die Lizenzerteilung des HSV Hamburg favorisiert der scheidende HBL-Präsident Witte, der seit 2008 dieses Amt bekleidete, von Beginn an eine Aufstockung der Liga. "Es kommt nicht darauf an, ob die Liga Schwierigkeiten mit der Terminplanung hat, sondern dass die Clubs Planungssicherheit haben", sagte Witte am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. In der Saison 2000/2001 spielte die Liga sogar mit 20 Mannschaften.

An diesem Donnerstag soll dann sein Nachfolger inklusive Präsidium gewählt werden. Er selbst favorisiert seinen Freund Schwenker und weiß um die Herkulesaufgabe. "Egal, welches Präsidium da ist, es muss erreicht werden, dass sich die deutschen Champions-League-Teilnehmer mit der Liga solidarisch erklären", sagte er. "Wenn wir keine sinnvolle Regelung finden, sind wir die längste Zeit die stärkste Liga der Welt gewesen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal