Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Rhein-Neckar Löwen: Landin-Abgang verstärkt das Chaos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Publikumsliebling geht  

Vizemeister in Aufruhr: Landin-Abgang verstärkt Löwen-Chaos

07.08.2014, 15:48 Uhr | sid

Rhein-Neckar Löwen: Landin-Abgang verstärkt das Chaos. Der dänische Nationaltorhüter verlässt die Rhein-Neckar-Löwen. Er wird ab der Saison 2015/16 für den THW Kiel seine Paraden zeigen. (Quelle: imago/mika)

Der dänische Nationaltorhüter verlässt die Rhein-Neckar-Löwen. Er wird ab der Saison 2015/16 für den THW Kiel seine Paraden zeigen. (Quelle: mika/imago)

Ein überforderter Aufsichtsrat, ein Manager auf Abruf und ein Leistungsträger vor dem Abflug: Bei den Rhein-Neckar Löwen regiert gut zwei Wochen vor dem Start in die neue Handball-Saison das pure Chaos. Nach dem bevorstehenden Abgang von Geschäftsführer Thorsten Storm ereilte den deutschen Vizemeister die nächste Schreckensnachricht: Torwart-Star Niklas Landin, Symbolfigur für den sportlichen Höhenflug der letzten Jahre, folgt Storm im nächsten Sommer zum THW Kiel.

"Ich habe mir die Entscheidung wahrlich nicht leicht gemacht", sagte Landin: "Nach reiflicher Überlegung bin ich zu dem Schluss gekommen, in Kiel eine neue sportliche Herausforderung in der Nähe meiner Heimat zu suchen."

Verpflichtung für drei Jahre

Der dänische Nationaltorhüter wechselt zur Saison 2015/16 ablösefrei zum deutschen Serienchampion. Landin unterschrieb diese Woche in Kiel einen Drei-Jahres-Vertrag. Auch Paris St. Germain und der FC Barcelona hatten zuletzt ihr Interesse an dem 25 Jahre alten Weltklassetorhüter bekundet.

Der Abgang von Publikumsliebling Landin versetzt den badischen Klub in helle Aufruhr. Denn der Spielerverlust ist ein weiterer schwerer Schlag ins badische Personal-Kontor. Schon am 5. Juni hatte Manager Storm als Vater des wirtschaftlichen Aufschwungs seinen Wechsel zu den Kielern bekannt gegeben.

Wie der Keeper wird Storm ab dem 1. Juli 2015 für den Rekordmeister tätig sein. Aber auch ein vorzeitiger Abschied des Managers scheint nicht ausgeschlossen. Er soll vom Aufsichtsrat in seinen Kompetenzen zuletzt arg beschnitten worden sein und verabschiedete sich erst einmal bis Ende August in den Urlaub.

Weiterer Abgang aus der Vereinsführung

Der "Mannheimer Morgen“ berichtete zuletzt von einer drohenden "Mitarbeiter-Flucht" aus der Geschäftsstelle. So reichte neben Storm auch die Pressesprecherin Ute Krebs ihre Kündigung ein - und heuerte ebenfalls beim THW Kiel an. Sie wird ihren Dienst im Norden bereits am 1. September aufnehmen.

Aufsichtsrat unter Zugzwang

Und so sind in Mannheim zurzeit alle Augen auf den Aufsichtsrat gerichtet. Ein Nachfolger für Strippenzieher Storm ist noch nicht gefunden. Des weiteren laufen Verträge wichtiger Spieler wie Torjäger Alexander Petersson nach der Saison aus. Und nicht zuletzt gilt es, schleunigst einen adäquaten Landin-Ersatz zu finden.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal