Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

DHB findet in Dagur Sigurdsson neuen Handball-Bundestrainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Entscheidung beim DHB gefallen  

Sigurdsson wird neuer Handball-Bundestrainer

08.08.2014, 12:57 Uhr | sid, dpa

DHB findet in Dagur Sigurdsson neuen Handball-Bundestrainer. "Füchse Berlin"-Trainer Dagur Sigurdsson fokussiert an der Seitenlinie. (Quelle: dpa)

"Füchse Berlin"-Trainer Dagur Sigurdsson fokussiert an der Seitenlinie. (Quelle: dpa)

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat einen neuen Bundestrainer für die Nationalmannschaft der Männer gefunden. Der Isländer Dagur Sigurdsson soll die Nachfolge von Martin Heuberger antreten. Der DHB will die Entscheidung allerdings erst am kommenden Dienstag auf einer Pressekonferenz in Leipzig bekannt geben, teilte der Verband mit. Für eine endgültige Stellungnahme war der DHB zunächst nicht zu erreichen.

"DHB und HBL haben gemeinsam eine optimale Lösung für den deutschen Handball gefunden. Daher werden wir diese auch gemeinsam vorstellen", sagte Verbandspräsident Bernhard Bauer. "Wir reden nicht nur vom Schulterschluss zwischen Verbänden und Vereinen, sondern wir wollen und werden diesen auch leben", so Bauer weiter.

Doppelrolle für Sigurdsson?

"Bevor nichts vom DHB veröffentlicht wird, werde ich keinen Kommentar dazu abgeben", sagte unterdessen Sigurdssons Berater Wolfgang Gütschow. Offen ist noch, ob der Isländer das Amt beim DHB in Doppelfunktion ausüben wird. Sein Vertrag als Trainer der Füchse Berlin läuft noch bis 2017, er könnte nach einer Übergangszeit als Vereins- und Bundestrainer aufgrund einer Ausstiegsklausel spätestens im Jahr 2015 komplett zum Verband wechseln.

DHB-Auswahl: Saisonstart gegen die Schweiz

Seine sportliche Premiere wird der neue Bundestrainer im September geben. Bei zwei Länderspielen gegen die Schweiz am 20. September in Göppingen und am 21. September startet die DHB-Auswahl in die WM-Saison 2014/15. Die beiden Duelle gegen die Eidgenossen gelten als letzte Härtetests vor dem Auftakt der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016. Die beginnt am 29. Oktober mit einem Heimspiel gegen Finnland in Gummersbach.

Sigurdsson, 215-maliger Nationalspieler Islands, ist seit 2009 in der Hauptstadt tätig, dabei übte er anfangs auch eine Doppelfunktion aus. Von 2008 bis 2010 arbeitete er als österreichischer Nationaltrainer. Heubergers Vertrag war nach der sportlich verpassten Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar nicht mehr verlängert worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal