Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Löwen mit Auftaktsieg in der Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit weltbestem Torhüter  

Löwen feiern Auftaktsieg in der Champions League

28.09.2014, 08:34 Uhr | sid, dpa

Handball: Löwen mit Auftaktsieg in der Champions League. Niklas Landin war auch schon in der vergangenen Saison eine Bank im Tor der Rhein-Neckar-Löwen. (Quelle: imago/Eibner)

Niklas Landin war auch schon in der vergangenen Saison eine Bank im Tor der Rhein-Neckar-Löwen. (Quelle: Eibner/imago)

Die Rhein-Neckar Löwen sind mit einem souveränen Heimsieg in die Handball-Champions-League gestartet. Der deutsche Vizemeister gewann sein Auftaktspiel in der Vorrundengruppe C gegen den französischen Rekordmeister Montpellier AHB mit 35:24 (18:11).

Vor 3119 Zuschauern in der Mannheimer SAP-Arena zeigte der Bundesliga-Tabellenführer in der Abwehr und im Angriff eine starke Vorstellung. Zudem wurde Niklas Landin seinem Ruf als derzeit weltbester Torhüter wieder gerecht: Der Däne parierte 20 Bälle, darunter zwei Siebenmeter. Bester Torschütze für die Badener war Kreisläufer Bjarte Myrhol mit sechs Treffern.

"Großes Kompliment"

Die Gäste waren nur in den ersten fünf Minuten bis zum 5:5 ein Gegner auf Augenhöhe. Danach setzten sich die Löwen sukzessive ab und führten nach 26 Minuten erstmals mit sieben Toren (15:8). Auch nach dem Wechsel waren die Gastgeber klar spielbestimmend. Nach 42 Minuten erzielte Linksaußen Stefan Sigurmannsson, der anstelle von Kapitän Uwe Gensheimer spielte und fünfmal traf, zum 26:15. Den Elf-Tore-Vorsprung brachten die Löwen locker über die Zeit, auch wenn die Partie zum Ende immer hitziger wurde.

"Ich bin sehr zufrieden, damit habe ich nicht gerechnet. Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen. Insbesondere in der ersten Halbzeit haben wir richtig guten Handball gezeigt. Da hat fast alles geklappt", sagte Trainer Nicolaj Jacobsen bei Sky.

Flensburg und Kiel spielen am heutigen Sonntag

Die Löwen schafften sich durch den Auftaktsieg eine gute Ausgangsposition in der Gruppe C, in der mit Vardar Skopje und RK Celje weitere unangenehme Aufgaben warten. In der Vorsaison waren die Löwen erst im Viertelfinale knapp am Starensemble des FC Barcelona gescheitert.

Heute greifen auch die SG Flensburg-Handewitt und der THW Kiel in den Wettbewerb ein. Titelverteidiger Flensburg tritt beim dänischen Vertreter KIF Kolding Kopenhagen an, der deutsche Rekordmeister Kiel reist zum HC Croatia Zagreb.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal