Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball - Champions League: Löwen verlieren - Hamburg mit Heimsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Champions League: Löwen verlieren - Hamburg mit Heimsieg

05.10.2014, 19:12 Uhr | dpa

Handball - Champions League: Löwen verlieren - Hamburg mit Heimsieg. Alexander Petersson (R) von den Löwen versucht Gegner Momir Ilic am Wurf zu hindern.

Alexander Petersson (R) von den Löwen versucht Gegner Momir Ilic am Wurf zu hindern. Foto: Aniko Kovacs. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Nun hat es auch die Besten erwischt. Bundesliga-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen hat in der Handball-Champions-League seine erste Niederlage kassiert.

Beim ungarischen Meister MKB Veszprem unterlag das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen in einem hochklassigen Spiel mit 24:27 (11:10). Weil den Mannheimern am Ende die Kraft ausging, verloren sie wie zuvor schon Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt und der deutsche Meister THW Kiel ihre weiße Weste in der Königsklasse.

"Die erste Halbzeit war nahezu perfekt, am Ende konnten wir leider unser starkes Niveau nicht halten und haben auch einige Bälle zu leichtfertig vergeben", bilanzierte Jacobsen.

Beim Mitfavoriten auf den Champions-League-Sieg traten die Rhein-Neckar Löwen mit dem Selbstbewusstsein des Bundesliga-Ersten an. Mit ihrer starken Abwehr ließen sie das Team um die ehemaligen Kieler Christian Zeitz und Momir Ilic lange nicht zur Entfaltung kommen. "Die Rhein-Neckar Löwen waren sehr gut auf uns vorbereitet", sagte Veszprems Trainer Trainer Carlos Ortega. Mit 7:4 lagen die Mannheimer vorn und behaupteten zur Pause noch eine Führung.

Doch im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt. Angetrieben vom neunfachen Torschützen Ilic drehte der Gastgeber im Höllenlärm von 5019 Zuschauern in der ausverkauften Veszprem Arena auf. Die Löwen gerieten beim 13:14 erstmals ins Hintertreffen und konnten sich nach dem 19:23 (51.) aus dieser Zwangslage nicht mehr befreien. "Trotzdem bin ich stolz auf meine Mannschaft, wie sie sich hier präsentiert hat", lobte Jacobsen.

Unterdessen herrscht beim HSV Hamburg Aufbruchstimmung. Der abgestürzte Champions-League-Sieger von 2013 feierte in der Bundesliga seinen ersten Heimsieg der Saison. "Es ist geil, dass wir den Heimsieg eingefahren haben", sagte Torhüter Johannes Bitter überschwänglich. Das 31:30 (18:15) gegen MT Melsungen wertete Trainer Christian Gaudin als Fingerzeig für die Zukunft. "Es war ein gutes Spiel für die Zuschauer, aber auch für den Kopf, denn das waren für uns mehr als zwei Punkte. Wir haben einen sehr wichtigen Schritt gemacht", sagte der Franzose.

Dabei ließen sich die Hamburger auch nicht von der gewohnt rustikalen Spielweise der Hessen beeindrucken. "Das war ein Spiel für Männer", sagte Gaudin. "Melsungen ist eine gute Mannschaft, die gerne austeilt", urteilte Ex-Nationalspieler Pascal Hens und fügte an: "Es war ein verdienter Sieg, auch wenn er knapp ausfiel."

Weiter auf Erfolgskurs ist Frisch Auf Göppingen. Dank einer Steigerung in der zweiten Halbzeit gewannen die Schwaben gegen den Bergischen HC mit 31:27 (10:12) und bleiben im Windschatten von Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen. Der TSV Hannover-Burgdorf hat nach dem 36:29 (21:17) gegen Aufsteiger SG BBM Bietigheim ein ausgeglichenes Punktekonto.

Der VfL Gummersbach hat den Höhenflug des SC Magdeburg gestoppt. Die Gummersbacher gewannen am Sonntag mit 28:27 (14:13). Für den SCM, der auf Rang fünf abrutschte, war es nach sechs Partien ohne Niederlage die zweite Saisonpleite. Der HBW Balingen-Weilstetten zog an den Magdeburgern vorbei und ist nach dem 31:22 (16:9) gegen Aufsteiger HC Erlangen Vierter. Keine Probleme hatte Rekordmeister THW Kiel beim 29:21 (13:8)-Erfolg gegen Aufsteiger TSG Ludwigshafen-Friesenheim.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal