Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Füchse erwischen schweren Qualigegner im EHF-Pokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Füchse erwischen schweren Qualigegner im EHF-Pokal

21.10.2014, 13:48 Uhr | dpa

Handball: Füchse erwischen schweren Qualigegner im EHF-Pokal. Auf Berlins Trainer Dagur Sigurdsson wartet eine schwere Aufgabe.

Auf Berlins Trainer Dagur Sigurdsson wartet eine schwere Aufgabe. Foto: Sebastian Kahnert. (Quelle: dpa)

Wien (dpa) - Lospech für die Füchse Berlin: Der Handball-Bundesligist hat für die dritte Qualifikationsrunde des EHF-Pokals mit dem französischen Liga-Zweiten HBC Nantes den schwerst möglichen Gegner erwischt.

Schlimmer hätte es aus Sicht des deutschen Pokalsiegers nicht kommen können, wie Trainer Dagur Sigurdsson und Manager Bob Hanning einhellig erklärten. Die Aufgabe ist zwar machbar, angesichts der derzeitigen Formschwäche sieht Vereins- und Bundestrainer Sigurdsson sein Team jedoch vor einer großen Herausforderung: "Es ist ein 50:50-Spiel, und wir wollen natürlich weiterkommen."

Nantes hatte vor zwei Jahren das EHF-Cup Final-Four in eigener Halle ausgerichtet und auch in der vergangenen Saison das Viertelfinale erreicht. Berlin hat im Hinspiel Heimrecht. Die ersten Duelle sind für den 22./23. November terminiert, die Rückspiele eine Woche später. Die Sieger qualifizieren sich für die Gruppenphase des EHF-Wettbewerbs.

Zudem ergab die Auslosung in Wien, dass sich der HSV Hamburg mit IFK Kristianstad aus Schweden messen muss und die MT Melsungen mit Tatran Presov aus der Slowakei.

Für die Hanseaten kommt es zum Wiedersehen mit Schlussmann Dan Beutler, der von 2011 bis 2013 für den HSV spielte. Der HSV tritt zuerst auswärts an. Das entscheidende Rückspiel um den Einzug in die EHF-Pokal-Gruppenphase findet in Hamburg statt.

Für Melsungens Trainer Michael Roth ist das Heimrecht im Hinspiel sogar positiv. "Ich empfinde es immer als einen kleinen Vorteil, einen fremden Gegner das erste Mal vor heimischer Kulisse kennenzulernen", meinte er: "Das ist für uns ein anspruchsvoller Gegner und damit kein einfaches Los, aber in meiner ersten Einschätzung durchaus machbar." Seinen Kollegen vom Kontrahenten, Peter David, kennt Roth ganz genau. Der Slowake war einst in Großwallstadt sein Co-Trainer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal