Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: THW Kiel gewinnt weiter in der Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löwen siegen in der Bundesliga  

THW Kiel gewinnt weiter in der Champions League

03.12.2014, 21:35 Uhr | dpa

Handball: THW Kiel gewinnt weiter in der Champions League. Joan Canellas war der beste Werfer der Kieler. (Quelle: imago/Eibner)

Joan Canellas war der beste Werfer der Kieler. (Quelle: Eibner/imago)

Der deutsche Handball-Meister THW Kiel ist dem Gruppensieg in der Champions League-Gruppe A ein weiteres Stück näher gekommen. Das Team von Trainer Alfred Gislason gewann beim spanischen Vizemeister Naturhouse Logroño mit 34:30 (14:11) und baute den Vorsprung vor Verfolger Paris St. Germain zwei Runden vor Schluss auf vier Punkte aus. Die Franzosen können bei einem Erfolg am Samstag bei Croatia Zagreb allerdings wieder auf zwei Zähler heranrücken.

Wie schon im Hinspiel, das die Kieler vor heimischer Kulisse mit 34:32 knapp für sich entschieden, waren die Spanier auch bei der Zweitauflage ein unbequemer Gegner. Der THW lag mit dem in der ersten Halbzeit starken Torhüter Johan Sjöstrand im Rücken zwar von Beginn an in Führung, konnte sich bei den heimstarken Spaniern zunächst jedoch nicht vorentscheidend absetzen.

Kiel lässt sich Sieg nicht nehmen

Nach der Pause zog der deutsche Rekordmeister zwar bis zur 38. Minute auf 20:12 davon. Die Hausherren kamen aber zurück und durften beim 23:25 (51.) aus ihrer Sicht noch auf eine Wende hoffen. Die ließen die Kieler aber dank ihrer individuellen Überlegenheit in der Folge nicht zu.

Löwen besiegen Lübbecke

Die Rhein-Neckar-Löwen haben derweil die Tabellenführung in der Bundesliga mit einem souveränen 35:25 (19:13)-Heimerfolg über den TuS N-Lübbecke behauptet. Nationalspieler Uwe Gensheimer war mit zehn Toren der erfolgreichste Torschütze für die Löwen, die mit 30:4-Punkten nunmehr zwei Zähler vor dem Titelverteidiger THW Kiel (28:4) liegen.

Der HSV Hamburg kassierte unterdessen in der Bundesliga die dritte Heimniederlage in der laufenden Serie. Gegen den HBW Balingen-Weilstetten unterlagen die Hanseaten mit 26:28 (17:15). Die meisten Tore vor 5.045 Zuschauern, die für die Norddeutschen der bislang schlechteste Besuch in der laufenden Saison waren, erzielten Hans Lindberg (6/2) für den HSV sowie Fabian Böhm (7) für Balingen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal