Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM 2015: DHB-Team im Achtelfinale darf "jetzt träumen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stimmen zum DHB-Team  

Brand: '"Dürfen jetzt träumen, denn jeder Gegner ist schlagbar"

22.01.2015, 20:57 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Handball-WM 2015: DHB-Team im Achtelfinale darf "jetzt träumen". Michael Müller und die Mannschaft klatschen nach dem Sieg gegen Argentinien mit den begeisterten Fans ab. (Quelle: dpa)

Michael Müller und die Mannschaft klatschen nach dem Sieg gegen Argentinien mit den begeisterten Fans ab. (Quelle: dpa)

Matchwinner Carsten Lichtlein stand wie ein Triumphator mit hoch gestreckten Armen in der Lusail-Hall, dann stürzten sich die Mitspieler unter großem Siegesgebrüll auf den überragenden Torhüter: Angetrieben vom 34 Jahre alten Routinier haben die deutschen Handballer bei der WM in Katar durch ein 28:23 (13:14) gegen Argentinien das Achtelfinale erreicht und arbeiten weiter erfolgreich an ihrem Wintermärchen in der Wüste.

"Das hat uns vor der WM keiner zugetraut", sagte Lichtlein nach dem dritten Sieg im vierten Turnierspiel und ließ sich mit seinen Mitspielern von den deutschen Fans in Doha noch Minuten nach dem Abpfiff gebührend feiern. "Oh, wie ist das schön", stimmte der schwarz-rot-goldene Anhang freudetrunken an. Der ehemalige Weltmeister-Coach Heiner Brand war ebenso euphorisch. "Wir dürfen jetzt ein bisschen träumen, denn jeder Gegner ist schlagbar. Und da können sich für die deutsche Mannschaft noch Möglichkeiten auftun", sagte Brand bei Sky. T-Online.de hat für Sie die Stimmen zum Sieg der deutschen Mannschaft gegen die Gauchos zusammengefasst:


Dagur Sigurdsson (Bundestrainer) zum Spiel: "Es kann sein, dass sich der größere Wille durchgesetzt hat, aber auch die größere Routine und ein bisschen mehr Erfahrung bei den Spielern. Unsere Jungs spielen in der Bundesliga und da sind die Spiele oft sehr eng."

UMFRAGE
Die deutschen Handballer spielen bei der WM groß auf. Wie weit geht es für das DHB-Team?

"Ich muss den Hut vor den Jungs ziehen, sie haben alles rausgehauen. Es war ein richtig hartes Stück Arbeit - für den Körper und den Kopf. Die Argentinier sind sehr flink und taktisch clever."

zum Einzug ins Achtelfinale: "Jetzt fängt alles bei null an. Die Gegner werden jetzt sowieso stärker - egal wer kommt. Da müssen wir uns gut vorbereiten."

Heiner Brand (Weltmeister-Trainer 2007): "Mit so einem souveränen Auftreten der Mannschaft hätte ich sicherlich nicht gerechnet. Ich bin über die Leistung einiger Spieler positiv überrascht. Man muss zum Beispiel Martin Strobel, Patrick Groetzki und Carsten Lichtlein hervorheben. Wir dürfen jetzt ein bisschen träumen, denn jeder Gegner ist schlagbar. Und da können sich für die deutsche Mannschaft noch Möglichkeiten auftun."

Bernhard Bauer (Verbandspräsident): "Es wäre gelogen, jetzt nicht vom Gruppensieg zu sprechen."

über Lichtlein: "Er hat uns absolut im Spiel gehalten."

Carsten Lichtlein (DHB-Torhüter): "Vor dem Start der WM hat uns das keiner zugetraut. Die Mannschaft spielt unbekümmert auf und das macht frischen Handball aus. Das ist ein Erfolg des Teams."

Patrick Groetzki (Man of the Match): "Ich bin unglaublich stolz darauf, wie wir uns als Mannschaft präsentieren. Wir kämpfen in jedem Spiel, auch wenn es mal nicht so läuft, und bewahren dabei einen kühlen Kopf. Und das mit einer Mannschaft, die noch nicht so lange zusammenspielt - das lässt uns auch für weitere Turniere hoffen."

Henning Fritz (Sky-Experte und Handball-Weltmeister 2007) zu den deutschen Torhütern: "Carsten Lichtlein kennt seine Rolle im Moment und spielt total souverän. Heinevetter wird ein Torwart für die Finalspiele sein, weil er ein Spieler für die besonderen Momente ist. Genau in diesen Spielen kann er sein Ego einbringen und glänzen. Da kann er schon noch zu einem entscheidenden Faktor werden."

Via Twitter:




Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal