Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM 2015: DHB-Team zeigt Respekt vor Ägypten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Respekt vor Ägypten  

Für die DHB-Auswahl geht die WM nun erst richtig los

25.01.2015, 12:26 Uhr | t-online.de

Nach dem lockeren 36:19 (18:8)-Kantersieg gegen Saudi-Arabien geht das DHB-Team mit breiter Brust in das WM-Achtelfinale gegen Ägypten (am Montag ab 16.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Nachdem die deutsche Auswahl in der Gruppe D mit vier Siegen und einem Unentschieden sensationell Gruppenerster wurde, ist die Vorfreude auf die K.o.-Spiele enorm.

"Bisher war es wie eine Vorbereitung, jetzt kommt man zum ersten entscheidenden Spiel", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson. "Jetzt beginnt der Pokalmodus. Mir gefällt das und der Mannschaft natürlich auch."

"Ägypten kommt mit viel Power und Wucht"

Sigurdsson hat sich mit seinen Co-Trainern Axel Kromer und Alexander Haase bereits erste Videoclips des kommenden Kontrahenten angesehen. Ägypten wurde in der Gruppe C mit zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen Vierter. Der DHB-Coach warnt davor, die Nordafrikaner auf die leichte Schulter zu nehmen. "Wir fangen von Null an und müssen uns jetzt auf den Gegner einstellen. Wir wissen, dass Ägypten körperlich stark ist und mit viel Power und Wucht kommt. Da muss man erst einmal mal dagegenhalten."

UMFRAGE
Die deutschen Handballer spielen bei der WM groß auf. Wie weit geht es für das DHB-Team?

Auch bei den deutschen Spielern ist bei allem Selbstbewusstsein auch Respekt vor dem Gegner vorhanden. "Ägypten ist eine unorthodoxe Mannschaft, die wurfgewaltig aus dem Rückraum ist", warnte Rechtsaußen Johannes Sellin. "Der Gruppensieg bringt uns nichts, wenn wir im Achtelfinale rausfliegen. Wir müssen weiter unser Spiel durchdrücken."

"Es soll jetzt so weitergehen"

Matthias Musche, der gegen die Saudis zum "Man of the Match" gewählt wurde, blickte indes voller Vorfreude voraus: "So wie die Vorrunde gelaufen ist, soll es jetzt weitergehen." Aber auch der Linksaußen mahnte an, dass die Partie kein Selbstläufer werden wird: "Ägypten ist eine sehr starke Mannschaft. Nur weil wir Gruppenerster sind, heißt das nicht, dass wir ein leichtes Achtelfinale haben."

Brand: "Ägypten lösbare Aufgabe"

Der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand ist sich indes sicher, dass die deutsche Auswahl die nächste Hürde nehmen wird. "Bei den Ägyptern sind einige sehr gute Individualisten in der Mannschaft", sagte er. "Es wird sicherlich keine einfache, aber eine lösbare Aufgabe für uns werden."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal