Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-WM 2015 - Hanning: "Sind in der Weltspitze wieder angekommen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Hanning: "Wir sind in der Weltspitze wieder angekommen"

27.01.2015, 08:58 Uhr | dpa

Handball-WM 2015 - Hanning: "Sind in der Weltspitze wieder angekommen". Die deutschen Handballer feiern bei der WM den Viertelfinal-Einzug.

Die deutschen Handballer feiern bei der WM den Viertelfinal-Einzug. Foto: Robert Ghement. (Quelle: dpa)

Die deutschen Handballer haben bei der WM in Katar das erste K.o.-Spiel bravourös gemeistert. Durch den 23:16 (12:8)-Sieg gegen Ägypten zog die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) ins Viertelfinale ein. Dort trifft sie in Doha auf Gastgeber Katar.

Der Sieg fiel deutlich aus. War die deutsche Mannschaft so stark oder Ägypten so schwach?

Bob Hanning: Wir hatten Respekt vor Ägypten. Respekt ist auch eine Form der Anerkennung vor der Leistung einer anderen Nation. Aber wenn man die Art und Weise sieht, wie wir aufgetreten sind, waren wir heute für die Ägypter eine ganze Nummer zu groß.

Wie oft müssen Sie sich kneifen, um zu realisieren, was die Mannschaft bei der WM abliefert?

Hanning: Das haben wir uns natürlich gewünscht. Deswegen haben wir diesen Umbruch auch gemacht. Für mich war das Turnier so wichtig zu sagen, wir erreichen das Achtelfinale, machen dann eine Bestandsaufnahme und gucken, was von den Dingen geklappt hat und was noch nicht. Dass das jetzt alles so gut ineinandergreift, das überrascht uns auch. Wir dürfen heute auch mal sagen: Wir sind in der Weltspitze wieder angekommen. Das ist eine Botschaft, die wir senden dürfen.

Die Mannschaft ist jetzt plötzlich Medaillenkandidat. Wie wird sie damit umgehen?

Hanning: Ich glaube, das interessiert die gar nicht. Was ein Funktionär will, ist denen egal. Carsten Lichtlein ist gerade zu mir gekommen und hat gesagt, ich will zu Olympia. Dafür tue ich alles. Das ist diese Mentalität, gemeinsam gewinnen zu wollen, gemeinsam Spaß zu haben und gemeinsam was erreichen zu wollen.

Im Viertelfinale trifft das Team jetzt auf Gastgeber Katar. Worauf müssen sich die Spieler einstellen?

Hanning: Sie müssen sich auf eine technisch versierte Mannschaft einstellen, die auch individuelle Qualitäten hat, Spiele zu gewinnen. Das hatten die Ägypter noch nicht. Das wird ungleich schwerer, wobei der Druck natürlich bei den Katarern liegt, das ganz Große erreichen zu müssen im eigenen Land. Dass wir so ein bisschen unbekümmert sind und uns einig sind über das, was wir wollen, ist das ganz große Plus unserer Mannschaft.

ZUR PERSON: Bob Hanning ist seit September 2013 Vize-Präsident für Leistungssport im Deutschen Handballbund (DHB) und in Doppelfunktion Manager des Bundesligisten Füchse Berlin. Der 46-jährige Essener war einst Assistent von Bundestrainer Heiner Brand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal