Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Glandorf muss weiter auf Comeback warten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Glandorf muss weiter auf Comeback warten

10.05.2015, 14:34 Uhr | dpa

Handball: Glandorf muss weiter auf Comeback warten. Holger Glandorf konnte in Hamburg noch nicht mitspielen.

Holger Glandorf konnte in Hamburg noch nicht mitspielen. Foto: Daniel Reinhardt. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der ehemalige Handball-Nationalspieler Holger Glandorf von der SG Flensburg-Handewitt muss nach seinem Achillessehnenriss weiter auf sein Comeback warten.

Beim Endspiel um den DHB-Pokal lief der Rückraumspieler in Hamburg zwar mit der Mannschaft auf, stand aber nicht in der offiziellen Aufstellung. "Das wäre zu früh. Ich würde mich total ärgern, wenn hier etwas passiert", sagte der Linkshänder. Der 32-jährige Glandorf hatte sich Ende Dezember einen Riss der rechten Achillessehne zugezogen und war kürzlich wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal