Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Hamburgs Johannes Bitter wird an Leiste operiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

Hamburgs Bitter wird an Leiste operiert

29.05.2015, 19:06 Uhr | dpa

Handball: Hamburgs Johannes Bitter wird an Leiste operiert. Hamburgs Torwart Johannes Bitter soll zur kommenden Saison fit sein.

Hamburgs Torwart Johannes Bitter soll zur kommenden Saison fit sein. Foto: Lukas Schulze. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Torhüter Johannes Bitter vom Handball-Bundesligisten HSV Hamburg wird am kommenden Mittwoch in Berlin an der sogenannten weichen Leiste operiert.

Bei dem Eingriff werden beide Leisten stabilisiert, teilte der Club dazu mit. Bitter fällt danach sechs Wochen aus. Die Operation wird zu diesem Zeitpunkt durchgeführt, damit der Torhüter zum Saison-Auftakt 2015/16 mit der Mannschaft in die Vorbereitung starten kann.

"Natürlich ist Jogis Situation für uns gerade sehr schlecht, wie immer bei Verletzungen. Aber es ist für uns wichtig, mit einem fitten Jogi Bitter in die neue Saison zu starten", sagte HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek zur anstehenden Operation beim Weltmeister von 2007.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal