Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: DHB-Frauen entschlossen vor Playoff-Duell gegen Russland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

DHB-Frauen entschlossen vor Playoff-Duell gegen Russland

06.06.2015, 12:31 Uhr | dpa

Handball: DHB-Frauen entschlossen vor Playoff-Duell gegen Russland. Das DHB-Team von Bundestrainer Jakob Vestergaard will sich gegen Russland für die WM qualifizieren.

Das DHB-Team von Bundestrainer Jakob Vestergaard will sich gegen Russland für die WM qualifizieren. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Dessau-Roßlau (dpa) - Die deutschen Handball-Frauen demonstrieren vor den entscheidenden WM-Qualifikationsspielen Entschlossenheit. "Wir werden alles für den deutschen Handball geben", verkündete Kreisläuferin Luisa Schulze.

Für die Leipzigerin und ihre Teamkolleginnen steht viel auf dem Spiel: An diesem Sonntag bestreitet die Nationalmannschaft in Dessau-Roßlau gegen Russland das Hinspiel für die Weltmeisterschaft im Dezember in Dänemark. Am kommenden Samstag folgt das Rückspiel in Astrachan.

Nur der Sieger aus beiden Partien qualifiziert sich für die WM-Endrunde vom 5. bis 20. Dezember und wahrt zugleich die Chancen auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016. "Die Spiele gegen Russland sind für unsere Frauen-Nationalmannschaft wegweisend", sagte Mark Schober, Generalsekretär und Interims-Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB).

Fraglich war bis 24 Stunden vor dem Anpfiff, ob Shenia Minevskaja in Dessau-Roßlau auflaufen konnte. Die Rückraumspielerin vom TuS Metzingen laborierte noch an den Folgen einer Sprunggelenksblessur, wegen der sie bereits beim Testspiel am 31. Mai gegen die Niederlande (31:29) pausiert hatte. Eine endgültige Entscheidung über ihren Einsatz wollte Bundestrainer Jakob Vestergaard erst am Spieltag treffen. Die Torfrauen Clara Woltering und Katja Schülke sind dagegen ebenso bereit für die Playoffs wie die im Test geschonte WM-Torschützenkönigin Susann Müller.

"Wir möchten gern im Dezember bei der Weltmeisterschaft in Dänemark spielen und damit weiter die Chance haben, uns für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren. Aber das wird nicht einfach", meinte der Bundestrainer. Nach der Generalprobe hatte der Däne noch mit zu vielen Fehlern und der Abwehr gehadert. "Wir investieren eine Menge Energie für eine starke Abwehr. Wenn wir Russland schlagen wollen, brauchen wir das gesamte Paket inklusive Angriff", forderte Vestergaard vor dem Duell mit dem Rekord-Weltmeister.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal