Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: DHB-Frauen spielt bei der WM gegen den Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handball  

DHB-Frauen spielt bei der WM gegen den Weltmeister

24.06.2015, 21:20 Uhr | dpa

Handball: DHB-Frauen spielt bei der WM gegen den Weltmeister. Die deutschen Handballerinnen haben für die WM in Dänemark eine Wildcard erhalten.

Die deutschen Handballerinnen haben für die WM in Dänemark eine Wildcard erhalten. Foto: Hendrik Schmidt. (Quelle: dpa)

Kolding (dpa) - Die Chance aufs Erreichen des Achtelfinales ist da, aber auf dem Weg in die K.o.-Phase der WM im Dezember in Dänemark warten einige hohe Hürden auf die deutschen Handballerinnen.

Das Team von Bundestrainer Jakob Vestergaard trifft in der Vorrunde im dänischen Kolding auf Weltmeister Brasilien, Ex-Weltmeister Frankreich sowie den zweifachen Olympiasieger Südkorea. Weitere Gegner sind Argentinien und Kongo.

"Die WM-Teilnahme ist ein Geschenk für uns, deswegen ist jedes Spiel ein Geschenk und eine Herausforderung", sagte Grit Jurack. Die Rekordnationalspielerin fungiert als Teammanagerin und war bei der Auslosung genau wie Bundestrainer Vestergaard dabei: "Wir haben die Chance, doch noch bei der WM dabei zu sein, also wollen wir sie nutzen - auch wenn es gegen sehr starke Mannschaften geht", meinte Vestergaard. Die WM wird vom 5. bis 20. Dezember gespielt. Die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich fürs Achtelfinale.

Deutschlands Handballerinnen hatten die Titelkämpfe sportlich nach den beiden Niederlagen in den Play-Offs gegen Russland (20:22, 26:27) verpasst, dann aber eine Wildcard des Weltverbands IHF für das Turnier in Dänemark erhalten.

Bei der WM in Dänemark haben die deutschen Handballerinnen die letzte Chance, noch auf den Zug zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio aufzuspringen. Um sich ein Ticket für ein Olympia-Qualifikationsturniere zu sichern, muss die Mannschaft aber das Viertelfinale erreichen - und im Achtelfinale warten angesichts von Handballgroßmächten wie Olympiasieger Norwegen, Russland, Rumänien oder dem EM-Zweiten Spanien als potenzielle Konkurrenten.

Aber zunächst einmal müssen die deutschen Handballerinnen die Vorrunde überstehen: "Südkorea ist vor Olympia immer bärenstark, über das Potenzial von Weltmeister Brasilien müssen wir nicht sprechen, und auch Frankreich gehört zur Weltspitze", sagte Vestergaard.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017